Der Berliner Maschinen- und Anlagenbau: Mit Höchstleistung zum Erfolg!

Größte Gasturbine der Welt
Bild: Siemens AG

Auf einen Blick

Betriebe ab 20 Beschäftigte 49
Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte 6.850
Umsatz in Mrd. EUR 2,1
Exportquote (Anteil Auslandsumsatz am Gesamtumsatz, Betriebe ab 20 Beschäftigte in %) 69,1

Stand: 2017 / Quellen: Statistisches Bundesamt, Amt f. Statistik Berlin-Brandenburg, Bundesagentur f. Arbeit

Die Branche

Der Berliner Maschinen- und Anlagenbau prägt entscheidend die positive wirtschaftliche Entwicklung der Hauptstadt und ist Motor für die Zukunftsthemen in der Region. So spielt diese Branche für den Ausbau der Cluster Gesundheitswirtschaft, Mobilität und Energietechnik sowie Optik/Mikrosystemtechnik eine maßgebliche Rolle.

Als eine der Kernbranchen der Berliner Industrie bringt der Maschinenbau dabei neueste Technologien zur Anwendung und ist in einigen Segmenten Weltmarktführer.

Die überwiegend kleinen und mittelständischen zumeist Zulieferbetriebe, aber auch große Traditionsunternehmen und Hidden Champions bieten ein breites Leistungsspektrum. So reicht das Produkt- und Dienstleistungsportfolio von „A“ wie Abfall- und Recyclingtechnik bis „W“ wie Werkzeugmaschinen. Die größte und leistungsstärkste Gasturbine der Welt, der weltweit größte Getriebekompressor und die größte mobile Drehbank zur Reparatur von Turbomaschinen sind nur einige wenige Beispiele für die Kompetenz des Berliner Maschinenbaus. Zu dieser hohen Innovationskraft trägt auch die zunehmende Vernetzung von Wirtschaft und Wissenschaft bei.

.

Wissenswertes