Die Schöneberger Schleife - Grüner Rundweg durch die Stadt

Bildvergrößerung: Übersicht Schöneberger Schleife mit Text
Kartenausschnitt über das Gebiet der "Schöneberger Schleife"
Bild: BA-TS

Ein Schwerpunkt des Stadtumbauprogramms am Südkreuz ist die Verbesserung der Ausstattung mit Grün- und Erholflächen, die nicht nur für die angrenzenden Wohnquartiere wichtig ist, sondern von gesamtstädtischer Bedeutung ist.

Gleichzeitig erfolgt großflächig eine Umnutzung von Bahnbrachen zu neuen öffentlichen Grünflächen.

Mit der Schöneberger Schleife entsteht ein barrierefreier grüner Rundweg von ca. 6 km Länge. Er lädt zum Spazieren gehen, Rad fahren, Skaten und Spielen in der Berliner Innenstadt ein. Die Schleife führt vom Park am Gleisdreieck über den Flaschenhalspark und die Monumentenbrücke zum Bahnhof Südkreuz. Es geht weiter entlang der Torgauer Straße, vorbei am Schöneberger Gasometer in den Wannseebahngraben und zurück zum Park am Gleisdreieck.

Viele weiter führende Wege in alle Himmelsrichtungen werden durch die Schöneberger Schleife verbunden. Die benachbarten Kieze haben so direkte Zugänge in die Natur in der Nähe der Wohngebiete. Es entstehen schnelle, bequeme und barrierefreie Wege in alle Teile Berlins. Die Schöneberger Schleife als natürlicher Lebensraum für Pflanzen und Tiere ist eine der längsten Grünanlagen der Stadt und schafft einen Grünen Rundweg für die Berliner Innenstadt.

Fertiggestellt sind bereits die Teilabschnitte GASAG-Nordspitze mit Anschluss an die Ebersstraße und Teile des Nord-Süd-Grünzuges entlang der Dresdner Bahn. Der Mittelteil ist im Bau und wird in Kürze fertiggestellt. Zur Verfügung stehen auch schon der Flaschenhalspark mit einem Zugang am Monumentenplatz und einer Brücke über die Yorckstraße zum Gleisdreieckpark sowie die Abschnitte Torgauer Straße/Cheruskerdreieck. Der noch fehlende Abschnitt am Wannseebahngraben soll bis Ende 2017 fertiggestellt sein. Damit ist die Schöneberger Schleife vollständig.

Im System der stadtweiten Wegeverbindungen und Grünzüge ist die Schöneberger Schleife über den Ost-West-Grünzug mit Anschlüssen nach Neukölln und Wilmersdorf eingebunden. Außerdem über die Fortführung des Nord-Süd-Grünzuges in das Zentrum der Berliner Innenstadt und weiter nach Pankow sowie den Hans-Baluschek-Park nach Steglitz. Zwischen Gleisdreieckpark und Hans-Baluschek-Park ist die Schöneberger Schleife gleichzeitig Teil des Fernradweges (Kopenhagen -) Berlin – Leipzig.

Über das Förderprogramm Stadtumbau können langjährige Entwicklungsziele des Bezirks in diesem Bereich um das Südkreuz realisiert werden. Verschiedene Ämter des Bezirksamtes arbeiten hier unter der Federführung des Stadtentwicklungsamtes gemeinsam an der Aufwertung des Stadtraumes. Weitere Informationen und andere Projekte im Fördergebiet Schöneberg Südkreuz finden Sie auf den Seiten der Senatsverwaltung für Stadtentwickung und Umwelt>>.