Informationen zum Coronavirus

Inhaltsspalte

Die Berliner Öffentlichen Bibliotheken (VÖBB) öffnen ab dem 22. Februar 2021 im Leihbetrieb

Pressemitteilung Nr. 039 vom 15.02.2021

Stadtbibliothek Tempelhof-Schöneberg bereitet Öffnung von vier Standorten vor

Gemeinsam werden die Berliner Öffentlichen Bibliotheken ab dem 22. Februar 2021 im Leihbetrieb, also zur Ausleihe und Rückgabe von Medien, wieder öffnen. Plätze zum Verweilen können leider nicht angeboten werden.

Bezirksstadtrat Matthias Steuckardt zur geplanten Wiedereröffnung der Leihbibliotheken:

Nach der neuen Verordnung benötigen die Standorte einen zeitlichen Vorlauf, um die Wiedereröffnung möglichst reibungslos zu organisieren.

Daher wird in Abhängigkeit von Ressourcen zunächst nicht jeder Standort der Stadtbibliothek Tempelhof-Schöneberg öffnen können. Die Stadtteilbibliothek Lichtenrade wird eine Woche später, am 1. März 2021, öffnen, danach folgt die Fahrbibliothek. Gemäß der Sars-CoV-2-Arbeitsschutzverordnung bestehen weiterhin reduzierte Öffnungszeiten der einzelnen Standorte. Diese werden ab dem 22. Februar 2021 auf der Internetseite der Stadtbibliothek veröffentlicht.

Zusätzlich hat das Publikum ab dem 22. Februar 2021 wie gewohnt die Möglichkeit, sich vor dem Besuch auf der Internetseite des Verbundes der öffentlichen Bibliotheken Berlins zu informieren.

Die Öffentlichen Bibliotheken der Stadt haben seit dem 23. Januar 2021 geschlossen, aber ihre digitalen Angebote verstärkt und einen kostenlosen digitalen Leseausweis angeboten.