Bezirkstour: Historische Stadtführung durch Lichtenrade mit Ortsteil-Chronistin Marina Heimann

Pressemitteilung Nr. 288 vom 11.07.2019
Bildvergrößerung: Bahnhof Lichtenrade mit Mälzerei im Hintergrund
Bild: Marina Heimann

Erfahren Sie mehr über Lichtenrade, das erst seit der Eingemeindung nach Groß-Berlin im Jahr 1920 ein Ortsteil Tempelhofs ist. Die Besiedlung und Bebauung nahm mit Inbetriebnahme der Dresdner Bahn im Jahre 1875 seinen rasanten Anfang. Heute erlebt Lichtenrade abermals durch den Ausbau der Dresdner Bahn einen turbulenten Umbruch. Den alten Bahnhof wird man in seiner jetzigen Form nur noch kurze Zeit bewundern können. Die denkmalgeschützte Mälzerei von 1898 kann über die Jahrzehnte Geschichten erzählen und wird nach ihrem Umbau u.a. einmal öffentlichen Einrichtungen dienen. Kommen Sie mit auf Spurensuche.

  • Termin: Sonntag, den 11. August 2019 um 11:00 Uhr
    Die Tour dauert circa 2 Stunden, die Teilnahme ist kostenlos.
  • Treffpunkt: S-Bahnhof Lichtenrade; Ende: Groß-Ziethener-Straße (Bus 175/X76/X83)

Die Teilnahmezahl ist begrenzt, bitte anmelden per Telefon (030) 90277-6163 oder per E-Mail an die Museen Tempelhof-Schöneberg.

Weitere Informationen sind der Internetseite der Museen Tempelhof-Schöneberg zu entnehmen.

Kontakt:

Museen Tempelhof-Schöneberg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Brigitte Garde
Telefon: (030) 90277-6227/-6163
E-Mail an Frau Garde