Informationen zum Coronavirus

Inhaltsspalte

Neuer "Polizei" Spielplatz am Lichtenrader Damm übergeben

Polizei-Spielplatz
Pressemitteilung Nr. 280 vom 04.07.2019

Ausbildungsprojekt abgeschlossen

Bezirksstadträtin Christiane Heiß hat am 04. Juli 2019 einen frisch sanierten Spielplatz an die Kinder in Lichtenrade übergeben. Die neue Anlage am Lichtenrader Damm 201 hat, wie viele weitere Spielplätze im Bezirk ein Motto, in diesem Fall die “Polizei”, da er auch in der Nähe des Polizeiabschnittes 47 liegt. Gebaut wurde er als Ausbildungsprojekt von den Auszubildenden des Straßen- und Grünflächenamtes.

Nachdem der alte Spielplatz durch eine ortsansässige Firma abgerissen wurde, machten sich die jungen Auszubildenden in Zusammenarbeit mit der Spielplatzkolonne des Bezirkes an die Planung und Bauausführung:
Es mussten ca. 800 m³ Beton und Oberboden abgetragen und fachgerecht entsorgt werden, 400 m² Pflanzfläche und 500 m² Wege erneuert werden. Für die neuen Spielgeräte wurde die Spielfläche um noch einmal 100 m² erweitert. Die Spielgeräte selbst entwarf, baute und montierte Firma Kalbitz aus Marienfelde. Insgesamt wurde für den neuen Spielplatz eine Investitionssumme von rund 173 400 Euro aus dem Spielplatzsanierungsprogramm der Senatsverwaltung zur Verfügung gestellt.

Bezirksstadträtin Christiane Heiß:

Wir freuen uns sehr, dass es in Zusammenarbeit mit der Spielplatzkommission gelungen ist, ein neues Spielgelände für die Kinder in Lichtenrade zu gestalten. Unser Dank geht an das Dezernat Jugend, Umwelt, Gesundheit, Schule und Sport, denn ohne die Mittel des Kita- und Spielplatzsanierungsprogramms (KSSP) wäre eine Umsetzung nicht möglich gewesen. Ganz besonders möchte ich mich aber bei unseren Auszubildenden bedanken, die mit so viel Einsatz und Engagement dabei waren und diesen Spielplatz zu neuem Glanz verholfen haben.

Die zur Eröffnung eingeladenen Kinder der Kita Abenteuerland in der Nachbarschaft probierten den Platz sofort aus und wer weiß, vielleicht wird hier die Grundlage für spätere Berufswünsche gelegt.

Kontakt:

Bezirksstadträtin Christiane Heiß
Telefon: (030) 90277-6000