Die Berliner Krimi-Autorin Ella Danz liest aus ihrem Buch

Pressemitteilung Nr. 014 vom 14.01.2019
Buchband "Strandbudenzauber"
Bild: Gmeiner Verlag

“Strandbudenzauber” Angermüllers zehnter Fall

Im Jahr 2006 erschien mit »Osterfeuer« der erste Fall für den Lübecker Kommissar Georg Angermüller. Seitdem hat er zahlreiche Fälle gelöst und auch für reichlich Gaumenfreuden gesorgt. Zwölf Jahre später veröffentlicht die Berliner Autorin Ella Danz mit “Strandbudenzauber” nun den zehnten Fall für ihre beliebte Serienfigur. Von Langeweile in seinem Sabbatjahr geplagt, nimmt er einen Einsatz als Undercover-Ermittler an der Ostsee an. In einem Strandlokal am idyllischen Heilighafen bei Neustadt passieren Sabotageakte, die sich die Inhaberin nicht erklären kann. Als der italienische Lokalkonkurrent erstochen vorgefunden wird, fliegt dessen falsche Identität auf. Mit dem Tod des Konkurrenten eröffnen sich viele Hinweise und dunkle Vergangenheiten. Angermüller gerät mitten in die Ermittlungen, wird selbst zum Tatverdächtigen und begibt sich schließlich auf Mördersuche. Neben einem wendungsreichen Kriminalfall greift die Autorin, im Verlauf der Handlung, vor allem die Veränderung der idyllischen Küstenlandschaft durch den steigenden Ostsee-Tourismus auf.

  • Termin: Donnerstag, den 14. Februar 2019 um 20:00 Uhr
  • Ort: Bezirkszentralbibliothek „Eva-Maria-Buch-Haus“, Götzstr. 8/10/12, 12099 Berlin ( Bus / U-Bahnhof Alt Tempelhof)
  • Der Eintritt ist kostenfrei
Ella Danz
Bild: Sara Koska

Ella Danz, gebürtige Oberfränkin, lebt seit ihrem Publizistikstudium in Berlin. Ihr spezielles Interesse gilt der genauen Beobachtung von Verhaltensweisen und Beziehungen ihrer Mitmenschen. Außerdem wird in ihren Büchern stets ausgiebig gekocht und gegessen sowie das Zusammenleben ihrer Protagonisten mit Genuss und Ironie durchleuchtet. Ella Danz ist aktiv bei Slow Food und sie hat Kommissar Georg Angermüller erfunden, einen sympathischen Oberfranken im Lübecker Exil, der nicht nur gegen das Verbrechen, sondern auch gegen schlechtes Essen kämpft. Die Geschichten um den Genießer im Polizeidienst haben ihr bei der Kritik den Titel “Agatha Christie des Gourmetkrimis” eingebracht.

Kontakt:

Bezirkszentralbibliothek „Eva-Maria-Buch-Haus“
Götzstr.8/10/12, 12099 Berlin ( Bus / U-Bahnhof Alt Tempelhof)
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 10:00 bis 20:00 Uhr, Samstag 10:00 bis 14:00 Uhr
Internetseite der Stadtbibliotheken Tempelhof-Schöneberg
Internetseite Verbund der Öffentlichen Bibliotheken Berlins

Öffentlichkeitsarbeit Frau Gragert-Klier
Telefon: (030) 90277-2172
E-Mail an Frau Gragert-Klier