Partnerschaftsvereine in Berlin-Mitte

Hände mehrerer Menschen greifen ineinander
Bild: Kaarsten / Fotolia.com

Seit vielen Jahren verbinden partnerschaftliche Beziehungen den Bezirk Mitte von Berlin mit verschiedenen Städten und Gemeinden des In – und Auslandes.

Neben den deutschen Partnerstädten wie z. B. Bottrop, Hamm und dem Lahn-Dill-Kreis wurden auch partnerschaft- liche Verbindungen zum Ausland gesucht und z. B. mit Higashiosaka/Japan, Holon/Israel und Tourcoing/Frankreich hergestellt.

Der Partnerschaftsverein unterstützt und belebt die partnerschaftliche Zusammenarbeit zwischen den Städten und Gemeinden und dem Bezirk Mitte von Berlin.

"Verein zur Förderung der Partnerschaften des Bezirks Wedding von Berlin e.V."

Im Oktober 1993 wurde der “Verein zur Förderung der Partnerschaften des Bezirks Wedding von Berlin e.V.” gegründet.

Neben der politischen Pflege der Partnerschaften wird auch den BürgerInnen die aktive Teilnahme am Erhalt und am Ausbau der partnerschaftlichen Beziehungen ermöglicht. Es finden regelmäßge Austausche zwischen dem Partnerschaftsverein und den Städtepartnern statt.

Der Verein ist dem Gedanken der Völkerverständigung und der Humanität verpflichtet.

Die Ziele des Vereins sind:

  • Bewahren des Kulturgutes zwischen den Partnerländern
  • Vermittlung politischer, kultureller sowie wirtschafts- und sozialpolitischer Informationen
  • Förderung des Jugendaustausches und der Seniorenarbeit
  • Herstellen von Kontakten zu verschiedenen Interessengruppen

Vorstand:

  • Vorsitzender: Ulrich Davids
  • Stellvertr. Vorsitzender: Michael Urban
  • Ehrenvorsitzender: Egon Kutzera
  • Schatzmeisterin: Helga Wehner
  • Schriftführer: Andris Mamis
  • Beisitzer Mitgliederbetreuung: Horst Radke
  • Beisitzerin Organisation und Veranstaltungen: Margot Brzezinski
  • Beisitzer: Sascha Schug (BVV Mitte).

Kontaktdaten :
Verein zur Förderung der Partnerschaften des Bezirks Wedding von Berlin e.V.
Gartenstr. 48
13355 Berlin