Aktuelles zum Coronavirus

Hier finden Sie alle Informationen der Senatsverwaltungen: www.berlin.de/corona
Hier finden Sie alle Informationen des Gesundheitsamtes Mitte: Gesundheitsamt Mitte

Bitte beachten Sie, dass das Gesundheitsamt in Bezug auf die Sars-CoV-2-Infektionsschutzverordnung keine Rechtsberatung vornimmt, sondern lediglich eine Beratung zu gesundheitsbezogenen Fragen.

Inhaltsspalte

Bezirksverdienstmedaille 2009

Die Bezirksverordnetenversammlung und das Bezirksamt Mitte von Berlin verliehen am 09. Juli 2010 die Bezirksverdienstmedaille an verdiente Bürgerinnen und Bürger, die sich in herausragender Weise ehrenamtlich um den Bezirk Mitte verdient gemacht haben.

Die Verleihung fand im Balkonsaal des Rathauses Tiergarten in festlichem Rahmen statt.

Die musikalische Gestaltung übernahmen Manfred Hünecke (Musikschule Fanny Hensel). Er spielte Edvard Griegs “Morgendämmerung” und Frédédrick Chopins “Walzer in e-moll” am Klavier.

Folgende Persönlichkeiten wurden geehrt:

Horst Nemitz (Laudatorin Hildrun Knuth, Bezirksbeauftragte für Menschen mit Behinderung)

Link zu: Bezirksverdienstmedaille
Bild: Bezirksamt Mitte

Horst Nemitz ist Mitglied der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft (DMSG) und engagierte sich jahrelang aktiv als Leiter der Gruppe Wedding. Im Wedding begann er, sich auch in der AG Behindertenangelegenheiten des Bezirks zu beteiligen, heute ist er im Behindertenbeirat des Bezirks Mitte aktiv. Auch seine Mitgliedschaft im Sozialverband Deutschland e.V. nutzt er, um mit zu gestalten und Einfluss zu nehmen.

Julius Marschiess van Trix (Laudator Bezirksbürgermeister Dr. Christian Hanke)

Link zu: Bezirksverdienstmedaille
Bild: Bezirksamt Mitte

Julius Markschiess van Trix ist Historiker für Artistengeschichte und Fachmann für Unterhaltungskunst. Stichworte seiner Vita sind u. a.: Gründung einer Artistenschule in Mitte, Archivierung der Geschichte des alten Friedrichstadtpalastes, Claire-Waldoff-Chronist, Gründung der Abteilung Zirkus-Varieté-Schaustellung beim Märkischen Museum Mitte (1979), Aufbau der Abteilung “dokumenta artistica”, ältestes Mitglied und ehrenamtliche Arbeit im Kreativhaus Fischerinsel, Hilfe beim Aufbau der Stiftung “Neue Synagoge Berlin-Centrum Judaicum” u.v.a.. 1996 erhielt er das Bundesverdienstkreuz.