Betriebsvignetten und Handwerkerparkausweise

Hinweis!
Ab dem 02. Mai 2017 findet die Sprechstunde am Dienstag von 09:00 – 12:00 Uhr und Donnerstag von 14:00 – 17:30 Uhr statt.

Für die Bearbeitung von Anträgen auf Erteilung von Ausnahmegenehmigungen nach § 46 StVO (Betriebsvignette) zum gebührefreien Parken ist seit dem 01.01.2012 das Ordnungsamt zuständig.

Dem Antrag ist beizufügen:

  • Gewerbeanmeldung
  • eine Ablichtung des Gewerbemietvertrages
  • eine Ablichtung des Fahrzeugscheins/ der Zulassungsbescheinigung Teil I (Name und Anschrift des Fahrzeughalters sowie das amtliche
    Kennzeichen des Fahrzeuges muss erkennbar sein)

Ist die Antragstellerin bzw. der Antragsteller nicht zugleich die Halterin bzw. der Halter des Fahrzeuges, so ist durch eine schriftliche Erklärung nachzuweisen, dass das Fahrzeug dauerhaft zur Verfügung gestellt worden ist. Die Erklärung ist von der Halterin bzw. dem Halter des Fahrzeuges auszufertigen.

Gebühren

  • bis zu einem Jahr 90,00 EUR
  • bis zu zwei Jahren 130,00 EUR
  • bis zu drei Jahren 160,00 EUR

Ihren Antrag mit vollständigen Unterlagen senden Sie bitte per E-Mail oder an folgende Anschrift:

Bezirksamt Mitte von Berlin
Ordnungsamt -Ord 5 20-
13341 Berlin

Die persönliche Beantragung erfolgt zu unseren Öffnungszeiten im Bezirksamt Mitte von Berlin in dem Zimmer: 1038a (in der 10. Etage)

Für die persönliche Beantragung gilt:

Es erfolgt keine Sofortbearbeitung bei Anträgen auf Neuerteilung, Verlängerung oder Ausweitung auf weitere Parkzonen.
Bei Anträgen auf Umtausch wegen eines Kfz-Wechsels oder nach Verlust der Ausnahmegenehmigung wird die Sofortbearbeitung weitgehend sichergestellt.

Bei Kfz-Wechsel ist die ungültige Vignette oder Ausnahmegenehmigung zurückzugeben!

Aktueller Hinweis

Eine wünschenswerte kurzfristige Bearbeitung der Anträge ist aufgrund der personellen Ressourcen zur Zeit leider nicht möglich. Bitte Beachten Sie, dass die momentane Bearbeitungszeit 6 Wochen beträgt! Wir bitten hierfür um Verständnis.

Wichtige Hinweise zur Zuständigkeit für die Antragstellung:

Ein großes rotes Ausrufezeichen auf einem weißen Hintergrund
Bild: M. Schuppich / Fotolia.com

Die Zuständigkeit richtet sich nach den Parkraumbewirtschaftungszonen (Pankow von Berlin, Spandau von Berlin, Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin, Tempelhof-Schöneberg von Berlin, Steglitz-Zehlendorf von Berlin oder Charlottenburg-Wilmersdorf von Berlin) in denen geparkt werden soll und wo sich der Wohn- oder Betriebssitz befindet.

Antragsteller bzw. Antragstellerinnen mit Wohn- oder Betriebssitz außerhalb von Berlin, die eine stadtweite Ausnahmegenehmigung oder Betriebsvignette benötigen, können diese in allen Parkraumbewirtschaftungszonen Berlins beantragen.

Antrag auf eine Betriebsvignette

PDF-Dokument (69.5 kB) - Stand: Sept. 2017

Umschreibung der Ausnahmegenehmigung

PDF-Dokument (242.6 kB) - Stand: Sept. 2017

Handwerkerparkausweis für Parkraumbewirtschaftungszonen

Seit 1. November 2012 können Handwerker bzw. Handwerkerinnen eine in allen Parkraumbewirtschaftungszonen Berlins geltende Ausnahmegenehmigung erhalten.

Der sogenannte Handwerkerparkausweis wird je nach Antrag für unterschiedliche Geltungsdauern und Gebühren ausgestellt:

  • bis zu 6 Monaten = 130,00 Euro
  • bis zu 1 Jahr = 200,00 Euro
  • bis zu 2 Jahren = 350,00 Euro

Pro Zusatzkennzeichen fallen Gebühren in Höhe von 25,00 Euro; 40,00 Euro oder 70,00 Euro an.

Ein Handwerkerparkausweis kann für vier Fahrzeugkennzeichen ausgestellt werden. Jedoch darf dann nur jeweils eines der genannten Fahrzeuge in den Parkraumbewirtschaftungszonen ohne Parkschein parken.

Antrag Handwerkerparkausweis

PDF-Dokument (33.3 kB)

Folgeseite zum Antrag der Handwerkerparkausweise (Liste)

PDF-Dokument (96.2 kB)

Handwerkerparkausweis Arbeitsstättennachweis

PDF-Dokument (35.3 kB)

Information Handwerkerausweis

PDF-Dokument (90.5 kB)