Psychiatrische Hilfen

Achtung: neuer Standort für den Bereich Wedding

Das Team des Sozialpsychiatrischen Dienstes Mitte (Bereich Wedding) ist umgezogen!
Ab sofort erreichen sie uns in der Westhafenstr. 1, 13353 Berlin auf dem Gelände der BEHALA.
Wichtiger Hinweis zur Erreichbarkeit mit dem PKW:
Das Areal ist Privatgelände der BEHALA, deshalb stehen keine öffentliche Parkplätze zur Verfügung. Parken ist nur mit Parkschein und Parkscheibe für maximal zwei Stunden möglich. Beim Überschreiten der Parkzeit droht das Anbringen einer Parkkralle.

Die Anfahrt mit U- oder S-Bahn wird dringend empfohlen!

Wegbeschreibung Westhafenstr. 1

PDF-Dokument (518.9 kB)

Sozialpsychiatrischer Dienst im Bezirk Mitte

Team örtlicher Bereich Wedding
Westhafenstr. 1, 13353 Berlin

Anmeldung: 2. Etage, Zimmer 214
Tel.: 9018-45212
Fax: 9018-48845212

Fahrverbindungen zur Westhafenstr. 1: U 9, S41, S42 (Westhafen)

Team örtlicher Bereich Mitte und Tiergarten
Rathaus Tiergarten, Mathilde-Jacob-Platz 1, 10551 Berlin

Anmeldung: 1. Etage, Zimmer 128
Tel.: 9018-33347 und 9018-33268
Fax: 9018-33349 und 9018-33248
Fahrverbindungen zum Rathaus Tiergarten : U 9 (Turmstraße)
Bus TXL, M27, 101, 123, 245

E-Mail sozialpsychdienst@ba-mitte.berlin.de

Offene Sprechstunden:

  • Dienstag

    9:00 bis 12:00 Uhr

  • Donnerstag

    14:00 bis 16:00 Uhr

  • und für Berufstätige Terminabsprache nach Vereinbarung

  • Erreichbarkeit: Montag bis Freitag

    8:00 bis 16:00 Uhr

  • außerhalb dieser Zeiten: Berliner Krisendienst

    Tel.: (030) 3906310

Der sozialpsychiatrische Dienst besteht aus einem multiprofessionellen Team von

  • Ärzt_innen
  • Sozialarbeiter_innen
  • Verwaltungsmitarbeiter_innen

Der sozialpsychiatrische Dienst ist zuständig für

  • Menschen in Krisen
  • Psychisch Kranke
  • Abhängigkeitskranke
  • Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen
  • ältere, verwirrte Menschen, die ohne Hilfe alleine nicht zurecht kommen
  • Angehörige und Umfeld Betroffener

Der Sozialpsychiatrische Dienst bietet an

  • persönliche Einzelgespräche in den Sprechstunden und nach Vereinbarung
  • telefonische Beratung
  • aufsuchende Tätigkeit (Hausbesuche)in psychiatrischen Notfällen und bei eingeschränkter Mobilität
  • Krisenintervention und
  • Notfallpsychiatrische Versorgung einschließlich Unterbringung nach dem Gesetz für psychisch Kranke
  • Fachspezifische und gutachtliche Stellungnahmen im Auftrag von Behörden und Gerichten
  • Einleitung von Maßnahmen der Eingliederungshilfe
  • Vermittlung von ambulanter und stationärer Behandlung sowie weiterführender Hilf- und Beratungsangebote

Der Sozialpsychiatrische Dienst berät

  • in psychosozialen und psychiatrischen Krisen
  • bei persönlichen und materiellen Schwierigkeiten
  • bei Fragen zur Rechtlichen Betreuung
  • über ambulante und stationäre psychiatrische Behandlung
  • über Hilfeangebote freier Träger (Betreutes Einzelwohnen, Wohngemeinschaften, Tagesstätten etc.)
  • über weiterführende Therapie- und Betreuungsmöglichkeiten nach Klinikaufenthalten
  • über Hilfen bei Abhängigkeitserkrankungen
  • über sozialhilferechtliche Ansprüche
  • zu Fragen über Beschäftigungsmöglichkeiten für psychisch Kranke und Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen

Der sozialpsychiatrische Dienst kooperiert u. a. mit

  • den Sozialämtern
  • den Trägern der psychosozialen Versorgungslandschaft
  • den Amtsgerichten
  • den psychiatrischen Krankenhäusern
  • dem Jobcenter
  • der Betreuungsbehörde
  • dem bezirklichen Steuerungsgremium Psychiatrie (SGP)
  • der Psychosozialen Arbeitsgemeinschaft (PSAG)
  • dem Psychiatriebeirat
  • den Suchtberatungsstellen
  • den Schuldnerberatungsstellen
  • den Werkstätten für Behinderte Menschen
  • den Wohnheimen für Obdachlose
  • den niedergelassenen Ärzten
  • den Sozialstationen