Aktuelles zum Coronavirus

Hier finden Sie alle Informationen der Senatsverwaltungen: www.berlin.de/corona
Hier finden Sie alle Informationen des Gesundheitsamtes Mitte: Gesundheitsamt Mitte

Bitte beachten Sie, dass das Gesundheitsamt in Bezug auf die Sars-CoV-2-Infektionsschutzverordnung keine Rechtsberatung vornimmt, sondern lediglich eine Beratung zu gesundheitsbezogenen Fragen.

Inhaltsspalte

Veranstaltungen und Aufbauten auf dem Alexanderplatz: Bezirksamt Mitte ruft erneut zu Interessenbekundungsverfahren auf

Pressemitteilung Nr. 384/2021 vom 12.10.2021

Der Bezirksbürgermeister von Mitte, Stephan von Dassel, informiert:

Das Bezirksamt Mitte ruft erneut zu einem Interessenbekundungsverfahren (IBV) für Veranstaltungen auf dem Alexanderplatz auf. Auf der Fläche rund um Weltzeituhr und Brunnen darf auch 2022 wieder nur an maximal 120 Tagen (inklusive Auf- und Abbau) gefeiert werden, dabei müssen strengere Auflagen im Blick auf das inhaltlich-kulturelle Niveau sowie auf die optische Gestaltung von Buden und Ständen sowie das gastronomische Angebot eingehalten werden.

So wird die Alex-Kommission, in der Vertreter*innen u.a. der Senatskanzlei und des Bezirksamts, der BVV sowie Anrainer*innen mitarbeiten, wieder anhand einer speziellen Bewertungsmatrix entscheiden, welche Veranstaltungen 2022 stattfinden dürfen und welche nicht. Dieses Verfahren war erstmals für das Jahr 2021 angewandt worden. Pandemiebedingt konnten dann aber einige der geplanten Feste nicht stattfinden.

Weitere Informationen: https://www.berlin.de/ba-mitte/aktuelles/amtliche-bekanntmachungen/#ibv

Interessenten richten Ihre Bewerbungen bitte bis zum 22. November an:
veranstaltungen@ba-mitte.berlin.de oder

  • Bezirksamt Mitte von Berlin
    Straßen- und Grünflächenamt
    13341 Berlin

Stephan von Dassel: „Die öffentliche Kritik an den oft als allzu beliebig empfundenen Festen auf dem Alex war berechtigt und wurde auch vom Bezirksamt geteilt. Mit dem nunmehr praktizierten Verfahren gelingt es uns, die Planung auf eine neue, nachvollziehbare Grundlage zu stellen, die Zahl der Veranstaltungstage insgesamt zu reduzieren sowie das inhaltliche und gestalterische Niveau zu erhöhen. Ich hoffe, dass der damit beabsichtigte Qualitätssprung im kommenden Jahr sichtbar werden wird.“

Medienkontakt:
Bezirksamt Mitte, Pressestelle, E-Mail: presse@ba-mitte.berlin.de