Waldschule Bucher Forst

Waldschule Bucher Forst

Betreiber: INU gGmbH | seit Januar 1998

Die Waldschule Bucher Forst ist in einem gemütlichen und rollstuhlgerecht ausgebauten Holzhaus untergebracht. Seit 1998 ist unser Haus zu jeder Jahreszeit und für Gruppen aller Altersklassen Ausgangspunkt für Walderkundungen. Mächtige Eichen und Buchen, die bis zu 150 Jahre alt sind, ein verwunschener Erlenbruch, ein abwechslungsreicher Mischwald, Feuchtwiesen und Gräben machen einen Besuch im Bucher Forst zu einem besonderen Erlebnis. An den Hochwald schließen sich im Norden die ehemaligen Rieselfelder an, dort lockt eine Freiluftgalerie mit Skulpturen ebenso wie die halboffene Naturlandschaft mit einer abwechslungsreichen Tier- und Pflanzenwelt.

Die Waldschule im Winter

Die Waldschule im Winter

An unseren Waldtagen möchten wir diese Vielfalt und Schönheit den Besuchern nahe bringen, sie zum selbständigen Erkunden der Natur anregen, winzige Details und die großen Zusammenhänge ansprechen. Eine große Portion Spiel und Bewegung dürfen natürlich auch nicht fehlen. Unsere Veranstaltungen sind dementsprechend vielfältig: begonnen beim klassischen Waldtag, über spezielle Themen- oder Projekttage, Fortbildungen für Lehrer und Erzieher, Radtouren, Abendwanderungen bis hin zu Familiensonntagen und Kunstaktionen im Wald.

Unsere Waldschule wurde barrierefrei ausgebaut.

Mit dem Aufruf des Inhaltes erklären Sie sich einverstanden, dass Ihre Daten an Stiftung Naturschutz Berlin übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Erreichbarkeit

S-Bahn S2 bis S-Bahnhof Buch und 15 min Fußweg oder Bus 251, 353 bis Haltestelle Wiltbergstraße/Hobrechtsfelder Chaussee