Auszeichnung künstlerischer Projekträume und -initiativen

Auszeichnung künstlerischer Projekträume und –initiativen ab 2020

Die Senatsverwaltung für Kultur und Europa plant, ab 2020 weiterhin Preise zur Auszeichnung von in Berlin ansässigen, selbstorganisierten, künstlerischen Projekträumen und –initiativen aus dem Bereich Bildende Kunst und angrenzender Disziplinen, zu vergeben.
Diese Vergabe steht noch unter dem Vorbehalt verfügbarer Haushaltsmittel – nähere Informationen werden im Laufe dieses Jahres bekanntgegeben und auf dieser Homepage veröffentlicht.

Preisverleihung 2019 in im Rahmen der Berlin Art Week

zur Bildergalerie

Am Freitag, den 13. September 2019 zeichnete der Staatssekretär für Kultur, Dr. Torsten Wöhlert im Humboldthain Club im Rahmen der Berlin Art Week zwanzig künstlerische, selbstorganisierte Projekträume und –initiativen in Berlin für ihre Arbeit mit Preisen im Gesamtwert von 740.000 Euro aus.

Auf Vorschlag einer unabhängigen Jury wurden die zwanzig Preise à 37.000 Euro für auszeichnungswürdige Programmarbeit 2019 vergeben an:

Datscha Radio, Apartment Project e.V., EVBG, Horse & Pony, The Institute for Endotic Research, Kotti-Shop (Assemblage e.V.), meantime projects, TROPEZ, District Berlin, Scriptings, Spor Klübü, Schneeeule, Kreuzberg Pavillon, New Theater, mp43-projektraum für das periphere, panke.gallery, Centrum, singuhr e.v., Raumerweiterungshalle (Selbstuniversität e.V), gr_und e.V