Corona-Virus

Auf unserer Sonderseite informieren wir über alles, was für Künstler*innen von Nutzen sein kann und hier finden Sie die aktuellen Informationen des Landes Berlin.

Komische Oper

Komische Oper Außenansicht

Sanierung, Grundinstandsetzung und Erweiterungsneubau

Denkmalverträgliche Sanierung des Opernhauses im Bestand, verbunden mit der Optimierung der Betriebsabläufe sowie dem Einbau zeitgemäßer Bühnentechnik und Bühnemaschinerie. Neubau eines Funktionsgebäudes an der Glinkastraße mit integriertem Probenzentrum für Orchester, Szenische Proben und Chor.

  • Lage: Berlin-Mitte
  • geplanter Baubeginn: 2024
  • geplante Kosten: 227 Mio. EUR gemäß Bedarfsprogramm 2018
  • Bauherrin: Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Bauen und Wohnen