EFRE Förderperiode 2007-2013 (2015)

Die Förderung des EFRE im Kulturbereich beruht auf dem „Operationellen Programm des Landes Berlin für den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung in der Förderperiode 2007-2013“. Nach der Genehmigung des Operationellen Programms durch die Europäische Kommission im November 2007 wurden bis Mitte 2008 vier Förderinstrumente eingerichtet:

KIP – Kulturinvestitionsprogramm

Link zu: KIP – Kulturinvestitionsprogramm
Bild: Senatskanzlei Berlin - Kulturelle Angelegenheiten

INP – Stärkung des Innovationspotenzials in der Kultur

Link zu: INP – Stärkung des Innovationspotenzials in der Kultur
Bild: Jana Mattuschka

BIST – Bibliotheken im Stadtteil

Link zu: BIST – Bibliotheken im Stadtteil
Bild: Jana Mattuschka

QIK – Qualifizierungskapazitäten für die Kulturwirtschaft

Link zu: QIK – Qualifizierungskapazitäten für die Kulturwirtschaft
Bild: Senatskanzlei Berlin - Kulturelle Angelegenheiten

Innovative Ansätze des EFRE

Link zu: Innovative Ansätze des EFRE
Bild: Senatskanzlei - Kulturelle Angelegenheiten

RFID-Projekte und Digitalisierungsprojekte mit Bezug zum KulturbereichWeitere Informationen

Die Durchführung der Förderung obliegt der Senatskanzlei – Kulturelle Angelegenheiten. Der Fördersatz beträgt in der der Regel 50% der Gesamtkosten und wird nach Vorlage und Prüfung bezahlter Rechnungen erstattet. Die geförderten Projekte sollen außerdem einen Beitrag zu den Querschnittszielen der Strukturfondsförderung in Berlin, also zu Nachhaltigkeit, Integration und Chancengleichheit, leisten.
Gefördert werden juristische Personen wie Vereine, Institutionen, Verbände sowie Unternehmen. Einzelpersonen sind von der Förderung ausgeschlossen.