Informationen zum Coronavirus

Inhaltsspalte

Bezirkspräventionsrat

Mehrere Menschen sitzen mit Abstand an Tischen

Am 28.10.2020 fand das 1. Treffen des Bezirkspräventionsrates statt.

Bereits seit 2017 bekommen die Bezirke Mittel für die kiezorientierte Gewalt- und Kriminalitätsprävention von der Landeskommission Berlin gegen Gewalt. Ein Förderungskriterium ist die Einführung eines Bezirkspräventionsrates unter Beteiligung der Polizei. Das erste geplante Treffen im März 2020 musste Corona-bedingt kurzfristig abgesagt und verschoben werden.

Pinnwand mit vielen bunten Karten und Begriffen

Ziel des Bezirkspräventionsrates ist es, sich themenübergreifend über Entwicklungen, Tendenzen und Maßnahmen auszutauschen, um bestenfalls frühestmöglich entsprechend gegenwirken zu können und eine bessere Vernetzung und Abstimmung aller Beteiligten zu schaffen. Es ersetzt daher keine bestehenden Gremien oder Treffen der kiezorientierten Präventionsarbeit, sondern ist ein ergänzendes Gremium, um ein Gesamtbild der Lage im Bezirk zu ermöglichen.

Um beschlussfähig zu sein, wird der Bezirkspräventionsrat von einem Steuerungsgremium begleitet, welches nach dem Bezirkspräventionsrat tagt, um dessen Ergebnisse berücksichtigen zu können. Für das Steuerungsgremium wurde von jedem Dezernat ein_e Vertreter_in benannt, die Polizei ist mit zwei Personen vertreten.

Der Bezirkspräventionsrat und Steuerungsgremium werden zukünftig zwei Mal jährlich tagen und dabei je einen oder zwei Themenschwerpunkte besprechen. Teilnehmer_innen sind Mitarbeiter_innen des Bezirksamtes aus den verschiedenen Fachbereichen, die Polizeiabschnitte des Bezirks, beauftragte Träger und Landes- bzw. Bundesunternehmen.