Informationen zum Coronavirus

Inhaltsspalte

Der Bezirk Tempelhof-Schöneberg hisst die Roma-Flagge

Zwei Frauen halten eine Fahne in der Hand
Bild: Pressestelle BA Tempelhof-Schöneberg
Pressemitteilung Nr. 102 vom 08.04.2021

Anlässlich des 50. Jubiläums des “Internationalen Tages der Roma” hat Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler heute die Roma-Flagge vor dem Rathaus Schöneberg gehisst. Mit dem Akt des Hissens der Roma-Flagge setzt das Bezirksamt Tempelhof-Schönberg ein öffentlich wahrnehmbares Zeichen für Respekt und Gleichberechtigung und bezieht Stellung gegen roma- und sintifeindliches Denken und Handeln.

Der Internationale Tag der Roma dient dazu, sowohl auf die jahrhundertealte kulturelle Tradition als auch auf Diskriminierung und Verfolgung dieser Minderheit in Geschichte und Gegenwart aufmerksam zu machen.

Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler:

Der Beitrag von Sinti und Roma an unserer Kultur und Gesellschaft ist unschätzbar und wir sollten ihn ausdrücklich würdigen und uns mit ihrer Geschichte auseinandersetzen. Roma und Sinti, Europas größte Minderheit, werden aufgrund jahrhundertealter Vorurteile ausgegrenzt und benachteiligt.
Das dürfen wir nicht hinnehmen.