Futurologie - Wasserturmtänze: Choreographierte Installation im Schöneberger Südgelände

Frau mit weißem Gewand steht in verschiedenen Posen vor einem roten Konstrukt.
Bild: Janine Schneider
Pressemitteilung Nr. 244 vom 10.08.2020

Fünf große Träger definieren das Äußere des Wasserturms im Schöneberger Südgelände. Ihm korrespondieren fünf Performerinnen. Die Darbietung beginnt wie beiläufig und ist ein Angebot für alle Besucher_innen im Zentrum des Natur-Parks. Wer das Geschehen in seiner Gesamtheit verfolgt (Stühle stehen bereit), kann die getanzte Installation unter dem 2019 sanierten Bauwerk in matt-dunkelrot als Ritual zu Ehren der fünf (nicht vier) Himmelsrichtungen mit weitgespanntem dramaturgischen Bogen erleben, in dem sich vielfältige bleibende Bilder von Ruhe und Aktion abspielen. Die choreografierte Installation „Futurologie – Wasserturmtänze“ versetzt die Anwesenden in den Zustand der auf den Moment gerichteten Wahrnehmung.

29. und 30. August 2020 von 17:00 bis 19:00 Uhr

Naturpark Schöneberger Südgelände
Prellerweg 47 bis 49, 12157 Berlin

Der Parkeintritt beträgt 1 Euro. Der Eintritt zur Choreographie ist kostenfrei.