Stadtbibliothek: Ab 15. Juni wieder Zugang zum Medienbestand

Pressemitteilung Nr. 173 vom 09.06.2020

Die Stadtteilbibliotheken Lichtenrade und Marienfelde öffnen mit Einschränkungen

Seit 11. Mai 2020 befindet sich die Stadtbibliothek im eingeschränkten Betriebsmodus. Zum 15. Juni 2020 wird der Zugang zur Medienausleihe wieder an den beiden großen Standorten in Tempelhof und Schöneberg unter Berücksichtigung der geltenden Hygiene- und Abstandsregeln möglich sein und auch die Stadtteilbibliotheken Lichtenrade und Marienfelde öffnen für einen eingeschränkten Ausleihbetrieb.

Die aktuellen Öffnungszeiten und Faustregeln der einzelnen Standorte:

Bezirkszentralbibliothek „Eva-Maria-Buch-Haus”
Götzstr. 8-12, 12099 Berlin
Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag 13:00 bis 18:00 Uhr, Freitag 10:00 bis 16:00 Uhr

Mittelpunktbibliothek „Theodor-Heuss-Bibliothek“
Hauptstr. 40, 10827 Berlin
Neue Öffnungszeiten: Montag, Dienstag, Donnerstag 13:00 bis 18:00 Uhr und Freitag 11:00 bis 16:00 Uhr (Mittwoch geschlossen)

Stadtteilbibliothek Lichtenrade “Edith-Stein-Bibliothek”
Briesingstr. 6, 12307 Berlin
Eingeschränkte Öffnungszeiten: Montag, Mittwoch, Freitag von 13:00 bis 17:00 Uhr

Stadtteilbibliothek Marienfelde “Medienhaus Marienfelde”
Marienfelder Allee 107/109, 12277 Berlin
Eingeschränkte Öffnungszeiten: Dienstag und Donnerstag von 13:00 bis 17:00 Uhr

Service:

  • Zugang zum Bücher- und Medienbestand, Entnahme und selbstständiges Ausleihen
  • Ausstellen eines Benutzerausweises und Verlängerung der Gültigkeitsfrist des Benutzerausweises
  • Rückgabe außerhalb der Öffnungszeiten an den Außenrückgabegeräten (soweit vorhanden)
  • Abholen bestellter Medien
  • Transport von Medien zwischen den Bibliotheken und nach Hause im Rahmen der geltenden Benutzungsbedingungen
  • Nutzung der Online-Angebote des VÖBB
  • Bezahlen von Gebühren mit EC-Karte (Barzahlung ist derzeit nicht möglich)
  • Telefonische Auskunft am Servicetelefon der Stadtbibliothek unter (030) 90277-6136 von Montag bis Freitag von 10:00 bis 15:00 Uhr oder per E-Mail an die Stadtbibliothek Tempelhof-Schöneberg.

Nicht zur Verfügung stehen:

  • Internet-PCs und Arbeitsplätze
  • Kopierer, Drucker, Fax
  • Schließfächer, Getränke- und Snackautomaten

Matthias Steuckardt, Bezirksstadtrat für Bildung, Kultur und Soziales:

Wir wissen natürlich, dass die Kund_innen mehr von unserer Stadtbibliothek gewohnt sind. Wir arbeiten daran, weitere Angebote unter den gegebenen Umständen und Auflagen möglich zu machen.

Die Stadtteilbibliothek Schöneberg-Nord sowie die Nebenstelle „Thomas-Dehler-Bibliothek“ bleiben weiterhin geschlossen. Die Fahrbibliothek, der „Bücherbus“, fährt weiterhin und bis auf weiteres keine Haltestellen an.

Alle Angaben zu Öffnungszeiten und Ausleihbetrieb können sich aufgrund aktueller Entwicklungen kurzfristig verändern. Über den aktuellen Stand in unseren Standorten in Tempelhof-Schöneberg sowie über unsere digitalen Angebote informiert die Website der Stadtbibliothek tempelhof-Schöneberg.