Frauenmärz - Lesung in der Bezirkszentralbibliothek

Susanne Kliem
Bild: Annrtt Achtzehn / MAZ
Pressemitteilung Nr. 084 vom 05.03.2019

Susanne Kliem stellt ihren in Kürze erscheinenden Spannungsroman “Lügenmeer” vor

  • Dienstag, 19. März 2019, 20:00 Uhr in der Bezirkszentralbibliothek, Eintritt frei

Eine beschauliche Kleinstadt an der Ostsee, verhängnisvolle Freundschaften und der rätselhafte Tod einer jungen Frau – das ist der Stoff, aus dem Spannungsautorin Susanne Kliem ihr Psychodrama geschaffen hat – so viel sei verraten. Sie nimmt ihre Leser_innen mit auf eine gnadenlose Achterbahnfahrt der Gefühle.

Lügenmeer” erscheint am 11. März. Die Lesung findet im Rahmen der traditionellen Veranstaltungsreihe Frauenmärz statt.

Susanne Kliem, wurde am Niederrhein geboren und lebt heute mit ihrer Familie in Berlin. Sie ist gelernte Buchhändlerin und arbeitete unter anderem als Pressereferentin beim Fernsehen sowie für das größte deutsche Theaterfestival »Theater der Welt«. Seit 2009 schreibt sie Krimis, für die sie bereits mit mehreren Preisen ausgezeichnet wurde. Zuletzt erschienen ihre hoch gelobten Spannungsromane “Trügerische Nähe” (2015) und “Das Scherbenhaus” (2017).

Kontakt:

Bezirkszentralbibliothek „Eva-Maria-Buch-Haus“
Götzstraße 8/10/12, 12099 Berlin (Bus und U-Bahnhof Alt Tempelhof)
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 10:00 bis 20:00 Uhr, Samstag 10:00 bis 14:00 Uhr
Nadja Gragert-Klier, Öffentlichkeitsarbeit, Telefon: (030) 90277-2172
E-Mail an Frau Gragert-Klier