Geburtenregister

Kinder begeben sich auf eine Reise und wir helfen bei den ersten Schritten...

Die Füße eines Neugeborenen werden von den Händen der Eltern umrahmt. Die Hände bilden ein Herz.
Bild: inarik – Fotolia.com

Sie werden in Zukunft Vater oder Mutter oder sind es vor Kurzem geworden? Herzlichen Glückwunsch. Ab jetzt wartet auf Sie viel Neues Wunderbares aber auch viel Ungewohntes.

Wir freuen uns mit Ihnen über die neue Tempelhof-Schönebergerin / den neuen Tempelhof-Schöneberger und sind Ihnen bestmöglich bei all den Fragen und derer Beantwortung behilflich, welche Sie beschäftigen.

Zur Erledigung der Formalitäten wenden Sie sich bitte so schnell wie möglich nach der Entbindung an das zuständige Personal des Krankenhauses. Dort ist das Personal bestens informiert, was die Fertigung einer neuen Geburtsurkunde Ihres neuen Familienmitgliedes angeht bzw. deren Werdegang.

Für die Beurkundung der Geburt Ihres Kindes sind jetzt nur noch einige Dinge zu besorgen. Bitte nutzen folgenden Navigation:

Allgemeine Informationen

Allgemine Hinweise

Merkblatt Anmeldung Geburt

Dieses Dokument ist nicht barrierefrei

PDF-Dokument (22.5 kB)

Ihre eingereichten Unterlagen (Urkunden), die jeweils im Original im Krankenhaus vorzulegen sind, erhalten Sie hier bei Abholung der Geburtsurkunden wieder zurück. Unterlagen sind immer vorher im Krankenhaus vorzulegen.

Die bestellten Urkunden können nach 3 Wochen gegen Vorlage Ihres Ausweises bzw. Reisepasses mit polizeilicher Anmeldung abgeholt werden. Sofern Sie im Krankenhaus Ihre eigene E-Mailadresse angegeben haben, werden Sie per Mail informiert, dass die Urkunden zur Abholung bereit sind.

Sollten Fragen hinsichtlich der Vollständigkeit der Unterlagen bzw. zur Namensführung Ihres Kindes bestehen, setzen Sie sich bitte vorab direkt mit der zuständigen Standesbeamtin bzw. dem zuständigen Standesbeamten in Verbindung

Verheiratet

  • eine beglaubigte Abschrift aus dem Familienbuch bzw. bei Eheschließungen ab dem 01.01.2009 eine beglaubigte Abschrift aus dem Eheregister.
  • beglaubigte Abschrift des Geburtseintrages bzw. Geburtsurkunde
  • beide Personalausweise (oder Reisepässe mit polizeilicher Anmeldung)

Sollte dies nicht Ihr erstes Kind sein, so legen Sie im Krankenhaus die Geburtsurkunde aller Kinder vor.
Sofern ein Familienbuch existiert ist auch eine entsprechende beglaubigte Abschrift vorzulegen und nicht eine Heiratsurkunde

ledig

  • Die Geburtsurkunde der Mutter
  • Personalausweis der Mutter (oder Reisepaß mit polizeilicher Anmeldung)

1. Die Vaterschaft wurde bereits anerkannt ?

  • die Urkunde über die Vaterschaftsanerkennung im Original
  • die Geburtsurkunde der Mutter und des Vaters
  • Personalausweis der Mutter und des Vaters (oder Reisepäße mit polizeilicher Anmeldung)

2. Sie haben eine Sorgerechtserklärung abgegeben und somit sind Sie und der Vater des Kindes sorgeberechtigt?

  • Sorgeerklärung im Original

Wenn eine Sorgeerklärung erst nach der Geburtsbeurkundung erfolgt, haben Sie lediglich 3 Monate Zeit, den Geburtsnamen Ihres Kindes neu zu bestimmen.

Geschieden

  • Beglaubigte Abschrift aus dem Familienbuch mit dem Vermerk über die Scheidung * Bei einer Scheidung im Ausland das ausländische Scheidungsurteil mit einer deutschen Übersetzung eines staatlich vereidigten Übersetzers sowie die Heiratsurkunde bzw. eine beglaubigte Abschrift aus dem Familienbuch
  • Personalausweis der Mutter (oder Reisepaß mit polizeilicher Anmeldung)
  • die Geburtsurkunde der Mutter

Verwitwet

  • Eine beglaubigte Abschrift aus dem Familienbuch mit dem Vermerk über den Tod des Ehegatten bzw.
  • wenn kein Familienbuch existiert, die Heiratsurkunde sowie die Sterbeurkunde
  • der Personalausweis der Mutter (oder Reisepaß mit polizeilicher Anmeldung)
  • die Geburtsurkunde der Mutter

Erklärung zum Vornamen des Kindes

Sollte ein Elternteil an der Unterzeichnung der Geburtsanzeige verhindert sein, kann eine formlose Erklärung – unterschrieben vom verhinderten Elternteil – eingereicht werden. In dieser müssen alle gewünschten Vornamen und der Familienname des Kindes enthalten sein. Eine Vollmacht ohne Angabe von Vor- und Familiennamen reicht nicht aus.

Namenserklärung Kind

Dieses Dokument ist nicht barrierefrei

PDF-Dokument (4.7 kB)

Das Recht, dem Kind einen Vornamen zu erteilen, steht…

bei Eltern, die miteinander verheiratet sind – unabhängig davon ob Sie getrennt lebend sind oder nicht, beiden Elternteilen zu,

bei Eltern, die nicht miteinander verheiratet sind und keine Sorgeerklärung abgegeben haben, nur der Mutter zu,

bei Eltern, die nicht miteinander verheiratet sind und eine Sorgeerklärung abgegeben haben, beiden Elternteilen zu

Die TOP 10 der Vornamen im Vorjahr 2014

Tafel mit weiblichen und männlichen Vornamen
Bild: © monropic - Fotolia.com

Bitte bedenken Sie bei der Auswahl des Vornamens, dass Sie stellvertretend für Ihr Kind entscheiden und dass dieser Name Ihr Kind ein Leben lang begleitet.

Hier finden Sie unsere Top 10 der Vornamen 2013 bei den Jungen und Mädchen, welche besonders beliebt waren in unserem Bezirk

Vaterschaftsanerkennung und Namensgebung nur mit Terminabsprache!

Bitte bedenken Sie bei der Auswahl des Vornamens, dass Sie stellvertretend für Ihr Kind entscheiden und dass dieser Name Ihr Kind ein Leben lang begleitet.

Hier finden Sie unsere Top 10 der Vornamen 2013 bei den Jungen und Mädchen, welche besonders beliebt waren in unserem Bezirk

Allgemeine Informationen zu Urkunden in fremder Sprache/Einbürgerungen

Bei Urkunden in fremder Sprache ist die Vorlage einer deutschen Übersetzung eines staatlich vereidigten Übersetzers zusätzlich erforderlich!

Sollten Sie die deutsche Staatsangehörigkeit erworben haben, so ist entweder die Vorlage

  • der Einbürgerungsurkunde
  • eines Staatsangehörigkeitsausweises oder
  • einer Urkunde über den Erwerb der deutschen Staatsangehörigkeit durch Erklärung vorzulegen.

Es ist auf keinen Fall nur die Vorlage des Personalausweises ausreichend!!!

Gebühren

Sie erhalten 3 gebührenfreie zweckgebundenen Geburtsurkunden für Beantragung von

  • Kindergeld
  • Elterngeld und
  • Mutterschaftshilfe bei der Krankenkasse.

Bitte beachten Sie, daß bei Antragstellung von Kindergeld etc. diese zweckgebundenen Urkunden im Original vorgelegt werden müssen !!!

Weitere Geburtsurkunden sind gebührenpflichtig. Bitte geben Sie an,

  • wieviele Geburtsurkunden Sie zusätzlich benötigen und
  • ob die Urkunden gelocht (für Ringbuch-Stammbücher) oder
  • ungelocht (für Klemm-Stammbücher) gefertigt werden sollen.

Gebührenpflichtige Urkunden

  • Geburtsurkunde

    12 €, jede weitere 6 €

  • internationale Geburtsurkunde
    (mehrsprachig)

    12 €, jede weitere 6 €

  • beglaubigte Abschrift des Geburtenregisters

    12 €, jede weitere 6 €