Die städtischen Wohnungsbaugesellschaften – Verlässlicher Partner einer sozialen Mieten- und Wohnungspolitik

Berlin ist eine Stadt der Mieter:Innen – Menschen, die darauf angewiesen sind, dass sie sich langfristig ihre Wohnungen in ihrem Stadtteil leisten können. Dafür zu sorgen, ist eines der zentralen Anliegen des Berliner Senats. Zusammen mit seinen sechs städtischen Wohnungsbaugesellschaften hat Berlin in den letzten Jahren das Vorhaben in Angriff genommen, die Mieten im Bestand (340.000 Wohnungen – Stand 31.12.2021) bezahlbar zu halten und zusätzlichen Wohnraum zu schaffen. Gleichwohl ist die Umsetzung einer sozialen Mieten- und Wohnungspolitik weiterhin eine große Herausforderung, deren Dynamik auf Grund einer wachsenden Bevölkerungszahl auch bedingt durch Zuwanderungen geflüchteter Menschen und einer überhitzten Immobilienmarktentwicklung sowie den klimapolitischen Aufgaben große Anstrengungen und zusätzliche Initiativen erfordert.

Neubau am Tirschreuther Ring

degewo AG

Berlin wächst zu einer lebendigen und modernen Metropole. Neue Berlinerinnen und Berliner suchen ein Zuhause, bezahlbarer Wohnraum wird dringend gebraucht. Um das Wohnungsangebot zu erhöhen, investiert Berlins größte Wohnungsbaugesellschaft degewo verstärkt in den Neubau. Weitere Informationen

GESOBAU

GESOBAU AG

Die landeseigene GESOBAU AG bewirtschaftet mit Tochtergesellschaften einen Bestand von rund 41.000 Wohnungen eigenen Woh­nun­gen, vornehmlich im Berliner Norden. Weitere Informationen

Neubauprojekt Gartenhof Kiefholzstraße

Gewobag Wohnungsbau-Aktiengesellschaft Berlin

Die Gewobag steht als bedeutende Berliner Wohnungsbaugesellschaft für "Die ganze Vielfalt Berlins". Mit rund 58.000 Wohnungen und 1.500 Gewerbeeinheiten zählt die Gewobag zu den größten Immobilienunternehmen bundesweit. Die Bestände befinden sich in fast allen Berliner Bezirken verteilt. Weitere Informationen

Treskow-Höfe – In Berlin Karlshorst entstanden 414 Wohnungen, eine Kita sowie zwei Senioren-WGs

HOWOGE Wohnungsbaugesellschaft mbH

Als einer der größten Vermieter Deutschlands steht die HOWOGE für nachhaltige Bestandsentwicklung und innovative Wohnkonzepte. Angesichts der steigenden Nachfrage nach Wohnraum in Berlin setzt die HOWOGE in den kommenden Jahren verstärkt auf den Neubau und Zukauf von Wohnungen. Weitere Informationen

Alternative zum Großstadtleben: Die Besonderheit dieses Standorts besteht darin, dass das Grundstück in einer von Einfamilienhäusern geprägten Umgebung liegt.

STADT UND LAND Wohnbauten-Gesellschaft mbH

Auch mehr als 90 Jahre nach der Gründung ist der soziale Aspekt der Stadtentwicklung eine tragende Säule der Unternehmensphilosophie. Der Anspruch, auch Menschen mit geringem Einkommen bezahlbares Wohnen zu ermöglichen, ist in Berlin heute so aktuell wie zu Gründungszeiten der STADT UND LAND. Weitere Informationen

1. Preis des WBM AWARD: Zur 'ars 15 berlin' mit der Beuth Hochschule entwarfen internationale Studenten mögliche Dachbebauungen für die 12 Wohnhäuser im WBM-Quartier Osthafen.

WBM Wohnungsbaugesellschaft Berlin-Mitte mbH (WBM)

Als "Platzhirsch" in Mitte und Friedrichshain verwaltet die WBM GmbH bereits rund 29.000 Wohnungen, über 1.200 Gewerbeeinheiten und 2 Einkaufzentren, die meisten davon in attraktiven Innenstadtlagen. Weitere Informationen