Bebauungsplan 11-168 (Hohenschönhauser Straße / Weißenseer Weg) im Bezirk Lichtenberg, Ortsteile Fennpfuhl und Alt-Hohenschönhausen

Luftbild mit Geltungsbereich Bebauungsplan 11-168

Luftbild mit Geltungsbereich Bebauungsplan 11-168

Bestandssituation

Das Plangebiet liegt am nördlichen Rand des Ortsteils und der gleichnamigen Großwohnsiedlung Fennpfuhl. Im Süden wird das Gebiet durch die Hohenschönhauser Straße, im Osten durch den Weißenseer Weg, im Norden durch die Kleingartenanlage “Langes Höhe” und im Westen durch den Volkspark Prenzlauer Berg sowie die Wohnbebauung Hohenschönhauser Straße 66-75 begrenzt. Das Plangebiet wird im vorderen, an den beiden Hauptstraßen angrenzenden Bereichen durch große, betonierte Stellplatzanlagen und im hinteren Bereich durch das Großspielfeld sowie dem Vereinshaus der Kleingartenanlage und dem Trainingsgelände des SV Berliner Brauereien Abt. Tennis geprägt. Der Bereich der Stellplatzanlagen ist zweigegliedert. Etwa ein Drittel der Fläche ist als öffentlicher Parkplatz gewidmet. Die restlichen zwei Drittel sind eingezäunt und werden von der BVG als Busparkplatz genutzt.

Ziel und Zweck der Planung

Planausschnitt mit Geltungsbereich Bebauungsplan 11-168

Im Plangebiet sollen die planungsrechtlichen Voraussetzungen für die Errichtung eines Wohngebietes, einer 3-zügigen Grundschule und einer Kita geschaffen werden. Die Tennisplätze und das Vereinsheim der Kleingartenanlage sollen gesichert werden. Der ruhende Verkehr und die Erschließung werden neu geordnet. Der Bebauungsplan wird im Regelverfahren mit einer Umweltprüfung gemäß § 2 Abs. 4 BauGB (Baugesetzbuch) aufgestellt.

Stand der Planung

Vom 20. Oktober 2020 bis einschließlich zum 19. November 2020 wurde die frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit (gem. § 3 Abs. 1 BauGB) und der Träger öffentlicher Belange (gem. § 4 Abs. 1 BauGB) im Parallelverfahren durchgeführt, bei der die beiden Vorentwürfe zum Bebauungsplan 11-168 eingesehen und Stellungnahmen abgegeben werden konnten. Die eingegangenen Stellungnahmen sind inzwischen ausgewertet und eine Vorzugsvariante wurde ermittelt.

Die zu diesem Zeitpunkt ausgelegten Unterlagen stehen Ihnen zum Herunterladen unter “Materialien” zur Verfügung.

Die folgenden Themen werden durch entsprechende Gutachten untersucht:

  • Verkehr,
  • Geruch,
  • Lärm,
  • Artenschutz und Umweltbericht,
  • Boden,
  • Regenentwässerung,
  • Erschütterung, Sekundärschall und Lufthygiene.

Mit weiteren Ergebnissen ist im Laufe des dritten Quartals 2022 zu rechnen.

Videozusammenfassung zum Stand des Verfahrens, 07.05.2021

Video

Mit dem Aufruf des Videos erklären Sie sich einverstanden, dass Ihre Daten an YouTube übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Formate: video/youtube

Visualisierungen

  • Blick in den nordwestlichen Innenhof des Quartiers. Neben Mieter*innengärten und wohnungseigenen Terrassen im Erdgeschoss erhält auch die Kita eine Freifläche.

    Blick in den nordwestlichen Innenhof des Quartiers. Neben Mieter*innengärten und wohnungseigenen Terrassen im Erdgeschoss erhält auch die Kita eine Freifläche.

  • Vogelperspektive auf das neue Quartier in Richtung Südosten. Die Gebäudehöhen verringern sich ausgehend von den Hauptstraßen.

    Vogelperspektive auf das neue Quartier in Richtung Südosten. Die Gebäudehöhen verringern sich ausgehend von den Hauptstraßen.

  • Die Kreuzung Weißenseer Weg/Hohenschönhauser Straße erhält ein neues Gesicht. Der Hochpunkt wirkt als Entrée für das neue Quartier.

    Die Kreuzung Weißenseer Weg/Hohenschönhauser Straße erhält ein neues Gesicht. Der Hochpunkt wirkt als Entrée für das neue Quartier.

  • o könnte zukünftig der Blick aus der Hohenschönhauser Straße in Richtung Osten, entlang der Quartiersgarage bis zum Hochpunkt an der Kreuzung Weissenseer Weg, aussehen.

    o könnte zukünftig der Blick aus der Hohenschönhauser Straße in Richtung Osten, entlang der Quartiersgarage bis zum Hochpunkt an der Kreuzung Weissenseer Weg, aussehen.

Hinweis:

Die Visualisierungen zeigen, wie eine mögliche Bebauung im neuen Quartier zukünftig aussehen könnte. Hierbei ist zu betonen, dass es sich um einen Entwurf handelt, d.h. die endgültige Bebauung kann noch (stark) verändert werden.

Weiteres Verfahren

Auf der Grundlage der Gesamtschau der eingereichten Anregungen aus der frühzeitigen Beteiligung und der ermittelten und zwischenzeitlich weiterentwickelten Vorzugsvariante wurden die ersten städtebaulichen Überlegungen vorgenommen. Weitere, wichtige Impulse für den städtebaulichen Entwurf wurden aus der Durchführung der Ideenwerkstätten Anfang Mai 2021 und Ende November 2021 gewonnen. Parallel zur Erarbeitung des städtebaulichen Entwurfs werden die noch ausstehenden Gutachten bis zum Herbst 2022 fertig gestellt und müssen hinsichtlich der Folgen für die weiteren Planungen geprüft werden. Auch muss der städtebauliche Vertrag nach dem Berliner Modell der kooperativen Baulandentwicklung vorbereitet, verhandelt und mit den Bauträgern abgeschlossen werden. Im 4. Quartal 2022 soll die förmliche Trägerbeteiligung und anschließend im 1. bis 2. Quartal 2023 die förmliche Öffentlichkeitsbeteiligung durchgeführt werden. Das Verfahren soll mit dem Satzungsbeschluss im Herbst 2023 abgeschlossen werden.

Wie kann man sich beteiligen?

Im Bebauungsplanverfahren ist neben den gesetzlich durch das Baugesetzbuch vorgeschriebenen Beteiligungen ergänzend die Durchführung von weiteren, sogenannten informellen Beteiligungsmöglichkeiten beabsichtigt. So wurde Anfang Mai 2021 eine Ideenwerkstatt zu den Themen Städtebau, Freiflächengestaltung und Nutzungen durchgeführt. Am 26.11.2021 wurde die zweite Ideenwerkstatt mit dem Thema „Freiraum“ durchgeführt. Die Auswertung kann folgend eingesehen werden.

Die digitale Zusammenfassung der Ideenwerkstatt kann im Video eingesehen werden und steht auch in textlicher Zusammenfassung zum Download zur Verfügung.

  • Auswertung der 1. Ideenwerkstatt am 07.05.2021

    PDF-Dokument (7.6 MB)

  • Auswertung der 2. Ideenwerkstatt am 26.11.2021

    PDF-Dokument (1.8 MB)

Unter dem folgenden Link können Sie die bisherigen Diskussionen über das Projekt nachvollziehen und Fragen an das Projektteam stellen:

  • Bitte beachten Sie hierbei, dass die frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit gem. § 3 Abs. 1 BauGB seit 20.11.2020 abgeschlossen ist und keine weiteren Stellungnahmen diesbezüglich abgegeben werden können. Äußerungen ab dem 20.11.2020 finden daher im Rahmen der informellen (prozessbegleitenden) Beteiligung Berücksichtigung.

Weitere Informationsangebote und -veranstaltungen sind in Planung:

  • 3. Ausgabe der Informationszeitung Weißenseer Weg, Frühjahr 2023
  • Bürgerforum, voraussichtlich März 2023
  • formelle Öffentlichkeitsbeteiligung gem. § 3 Abs. 2 BauGB voraussichtlich März-April 2023

Hinweise zur Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)

Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt auf der Grundlage des § 3 Baugesetzbuch in Verbindung mit Artikel 6 Abs. 1 Buchst. e Datenschutz-Grundverordnung und dem Berliner Datenschutzgesetz. Die Angabe Ihrer personenbezogenen Daten / E-Mail-Adresse dient ggf. der weiteren Kommunikation. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der “Information über die Datenverarbeitung im Bereich Bebauungsplanverfahren”.

  • Information über die Datenverarbeitung im Bereich Bebauungsplanverfahren

    PDF-Dokument (44.2 kB)

Materialien

  • Grobkonzept zur Regenwasserbewirtschaftung

    PDF-Dokument (16.0 MB) - Stand: Stand: Dezember 2022

  • Erschütterungstechnische Untersuchung

    PDF-Dokument (4.2 MB) - Stand: Juli 2022

  • Lufthygienische Untersuchung

    PDF-Dokument (1.8 MB) - Stand: Juli 2022

  • Verkehrsuntersuchung Teil 1a – Endbericht

    PDF-Dokument - Stand: 06.05.2022; Größe: 57,7 MB

  • Verkehrsuntersuchung Teil 1b – Anlage – Fotodokumentation

    PDF-Dokument (4.1 MB) - Stand: 20.12.2021

  • Verkehrsunteruschung Teil 2 – Leistungsfähigkeitsanalyse Analysefall

    PDF-Dokument (1.6 MB) - Stand: 06.05.2022

  • Verkehrsuntersuchung Teil 3 – Leistungsfähigkeitsanalyse Prognose-Planfall

    PDF-Dokument (3.2 MB) - Stand: 06.05.2022

  • Machbarkeitsstudie zur Quartiersgarage

    Auftraggeberin HOWOGE Wohnungsbaugesellschaft mbH

    PDF-Dokument (1.3 MB) - Stand: 30.08.2021

  • Faunistische Untersuchungen und Artenschutzprüfung

    PDF-Dokument (1.3 MB) - Stand: 16.12.2020

  • Baumkataster

    PDF-Dokument (965.6 kB) - Stand: 30.06.2020

  • Machbarkeitsstudie zum Grundschulstandort

    PDF-Dokument (7.5 MB) - Stand: 26.11.2020

  • Geruchsgutachten

    PDF-Dokument (2.7 MB) - Stand: Januar 2021

  • Gutachten zu orientierenden Bodenuntersuchungen

    PDF-Dokument - Stand: 18.01.2021; Größe: 44 MB

  • Detailstudie zum kombinierten Schul- und Sportstandort (Großspielfeld)

    PDF-Dokument (2.2 MB) - Stand: 10.02.2021

  • Visualisierung: Vogelperspektive

    JPG-Dokument (308.6 kB)

  • Visualisierung: Kreuzung Weißenseer Weg/Hohenschönhauser Straße

    JPG-Dokument (253.4 kB)

  • Visualisierung: Blick in den nordwestlichen Innenhof

    JPG-Dokument (293.8 kB)

  • Visualisierung: Blick entlang der Hohenschönhauser Straße zur Kreuzung

    JPG-Dokument (454.2 kB)

  • Informationszeitung Nr. 2

    PDF-Dokument (1.9 MB) - Stand: November 2021

  • Flyer zur Ideenwerkstatt am 07.05.2021

    PDF-Dokument (2.2 MB) - Stand: November 2021

  • B-Plan 11-168: Entwurf Vorzugsvariante

    PDF-Dokument (1.4 MB) - Stand: November 2021

  • B-Plan 11-168: Begründung

    PDF-Dokument (5.3 MB) - Stand: November 2021

  • B-Plan 11-168: Entwurf Variante 1

    PDF-Dokument (1.3 MB) - Stand: November 2021

  • B-Plan 11-168: Entwurf Variante 2

    PDF-Dokument (1.2 MB) - Stand: November 2021

  • B-Plan 11-168: Geltungsbereich

    PDF-Dokument (379.1 kB) - Stand: November 2021

  • Informationszeitung Nr. 1

    PDF-Dokument (7.2 MB) - Stand: November 2021