Das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ)

Ein Jugendlicher spielt mit einer Seniorin ein Brettspiel
Bild: mma23 / Fotolia.com

Engagement für das Gemeinwohl

Das Freiwillige Soziale Jahr ist eine Form des staatlich geregelten Jugendfreiwilligendienstes, der es jungen Menschen von 16 bis 27 Jahren nach dem Schulabschluss ermöglicht, Kenntnisse und Erfahrungen zu sammeln, die eine wichtige Orientierung für den eigenen Berufs- und Lebensweg bieten. Darüber hinaus lernen junge Menschen durch einen Jugendfreiwilligendienst, die eigenen Fähigkeiten besser einzuschätzen. Sie nutzen ihre Interessen und Stärken im Sinne des Gemeinwohls und erleben dies häufig als Bereicherung für ihr eigenes Leben.

Einsatzzeit
Ein FSJ dauert in der Regel 12 Monate, mindestens aber sechs und maximal 18 Monate. Wenn Sie zwischen 16 und 27 Jahren alt sind und sich für ein FSJ interessieren, müssen Sie sich zunächst an einen gesetzlich zugelassenen Träger wenden.

Für die Durchführung des FSJ und demzufolge als Einsatzstellen zu fungieren bedarf es der Zulassung als Träger des FSJ durch die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie.

Träger des Freiwilligen Sozialen Jahres
Wenn Sie sich als Träger des Freiwilligen Sozialen Jahres (FSJ) in Berlin anerkennen lassen wollen, wenden Sie sich bitte an das Informationsbüro der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie zur Weitervermittlung an die zuständige Stelle. Auf der aktuellen Liste finden Sie die im Land Berlin anerkannten Träger des FSJ:

Vielfältige Einsatzstellen im In- und Ausland

Die FSJ Einsatzstellen sind neben den Einrichtungen der Wohlfahrts- und Gesundheitspflege zunehmend auch Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe, einschließlich des Bereichs der außerschulischen Jugendbildung und der Jugendarbeit. Weitere Einsatzmöglichkeiten bieten das FSJ im Sport, das FSJ in der Kultur und das FSJ in der Denkmalpflege. Darüberhinaus gibt es die Möglichkeit, das Freiwilige Soziale Jahr im Ausland zu absolvieren.

FSJ in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen

Der Landesjugendring Berlin e.V., als ein anerkannter Träger für das FSJ, vermittelt Jugendliche an Einsatzstellen in der Jugendarbeit, in Jugendverbänden, Jugendbildungsstätten und in anderen Organisationen. Es besteht auch die Möglichkeit, in der Kooperation von Jugend(verbands)arbeit und Schule eingesetzt zu werden.

Weitere Freiwilligendienste

Neben den Jugendfreiwilligendiensten bietet der Bundesfreiwilligendienst (BFD) allen Interessierten ab 16 Jahren die Möglichkeit, etwas für sich und andere Menschen zu tun. Anders als das FSJ und der Europäische Freiwilligendienst können sich Menschen jeden Alters für sechs bis 24 Monate im Rahmen des BFD engagieren.

Der Europäische Freiwilligendienst (EFD) ermöglicht jungen Menschen zwischen 17 und 30 Jahren zwei bis zwölf Monate in einem gemeinnützigen Projekt im europäischen Ausland zu arbeiten und dort zu leben. Die Anmeldung erfolgt zu bestimmten Antragsfristen.