Die Gleichstellungsbeauftragte

Gleichstellung - Worte zum Thema
Bild: fotodo - Fotolia.com
Portrait der Neuköllner Gleichstellungsbeauftragten Sylvia Edler
Bild: Sylvia Edler

Ich begrüße Sie herzlich auf meiner Webseite.
Gleichstellung von Frauen ist nach wie vor ein aktuelles Thema.

Als Gleichstellungsbeauftragte setze ich mich dafür ein, dass Frauen in allen gesellschaftlichen Bereichen die gleichen Chancen und die gleichen Perspektiven wie Männer erhalten. Einige Fortschritte sind erreicht. Frauen haben bei Qualifikation und Bildung aufgeholt, liegen in vielen Bereichen vor den Männern. Trotzdem verdienen Frauen insgesamt 21 % weniger als Männer und haben im Schnitt knapp 60% weniger Alterseinkünfte. Frauen sind in den Führungspositionen von Politik, Wirtschaft und Gesellschaft noch immer selten anzutreffen und auf dem Arbeitsmarkt bestehen immer noch gravierende Unterschiede. Auch wenn junge Frauen gute schulische Ausgangsbedingungen haben, entscheiden sie sich noch immer überproportional häufig für „typisch weibliche“ Berufsfelder oder Studienfächer. Sie schöpfen ihre Berufsmöglichkeiten nicht aus.

Gewalt gegen Frauen und Mädchen gilt weltweit als eine der häufigsten Menschenrechtsverletzungen – der Schutz vor Gewalt ist eines der wichtigsten Ziele.

Sylvia Edler

„Die Zukunft hängt davon ab, was wir heute tun“ Mahatma Ghandi

Lassen Sie uns gemeinsam anfangen:

+++Aktuell+++Aktuell+++Aktuell+++Aktuell+++

100 Jahre Frauenwahlrecht

Rathausturm in der Farbe der Gleichstellungs- und Mädchenarbeit in Neukölln
Bild: Bezirksamt Neukölln Gleichstellungsbeauftragte

Vor 100 Jahren, am 19. Januar 1919, wurde das Wahlrecht für Frauen eingeführt – ein Meilenstein in der Geschichte der deutschen Demo- kratie. Seitdem ist in der Gesellschaft viel für mehr Gleichstellung passiert, aber es ist auch heute noch viel zu tun Mitbestimmung und aktive Freiheit kann es nur geben, wenn Ihr Euch einbringt! Denn ohne Frauenpolitik gibt es keine Gleichstellung.

“100 Jahre Frauenwahlrecht sind vor allem ein Grund zu feiern – deshalb lade ich die Neuköllner Frauen* und Mädchen* zu Hip Hop & Rap mit Leila A., Alice Dee und DJ Gizzel & Fizzel herzlich ein!”

Martin Hikel, Bezirksbürgermeister von Neukölln

Hip Hop-Rap-Konzert mit:
Leila A., Alice Dee und DJ Gizzel & Fizzel

Samstag, 19. Januar 2019, Einlass 16 Uhr, Beginn 16.30 Uhr
Gemeinschaftshaus Gropiusstadt
Bat-Yam-Platz 1, 12353 Berlin
U7 Lipschitzallee

Die Plätze für das kostenlose Konzert sind begrenzt. Eintrittskarten können abgeholt werden bei:

Gleichstellungsbeauftragte, Di 10 – 12 Uhr, Do 16 – 18 Uhr,
Rathaus Neukölln, Raum A 204
Neuköllner EngagementZentrum, Di, Do 10 – 16 Uhr, Mi 12 – 18 Uhr, Hertzbergstraße 22
NIC – Neuköllner Info Center, Mo – Do 10 – 17 Uhr, Fr 10 – 15 Uhr,
Rathaus Neukölln, Foyer im Erdgeschoss, Raum A 001
Mädchenladen/Projektwerkstatt im Gemeinschaftshaus, Di – Sa 14 – 19 Uhr, Bat-Yam-Platz 1

Einladung zum Konzert anlässlich 100 Jahre Frauenwahlrecht

PDF-Dokument (528.9 kB)

Plakat zum Konzert - 100 Jahre Frauenwahlrecht

PDF-Dokument (428.1 kB)

Initiative des Netzwerkes Frauen in Neukölln
Bild: Netzwerk Frauen in Neukölln

“8. März – gesetzlicher Feiertag” eine Initiative des Netzwerkes Frauen in Neukölln. Weitere Informationen finden Sie unter

www.frauen-in-neukoelln.de

+++KOSTENFREI+++KOSTENFREI+++

Logo der FIONA-Infoline
Bild: Bezirksamt Neukölln Gleichstellungsbeauftragte

Infoline FIONA Telefon 0800 4540299
Beratung zu Beruf, Bildung und Beschäftigung. Sie erreichen kompetente Beraterinnen, die Ihre Fragen beantworten, Sie über das Angebot der Berliner Bildungsberatungsstellen und über Weiterbildungsmöglichkeiten informieren und Ihnen Hinweise und Tipps geben.
Ein Angebot der Berliner Frauen-Bildungsberatungs-Einrichtungen

Werberkarte Infoline FIONA

PDF-Dokument (180.7 kB)