Publikationen

Abgebildet wird das Titelbildes des Wegweisers Frau Familie Beruf
Bild: gleichstellungsbeauftragte

4. Neuauflage „Wegweiser Frau Familie Beruf“
Aufgrund der hohen Nachfrage und der sehr positiven Resonanz erscheint Dank der Kooperation mit der aperçu® Verlagsgesellschaft mbH die 4. Neuauflage des Wegweisers „Frau Familie Beruf“.

Die Publikation mit 25.000 Exemplaren enthält Informationen von A wie Arbeit bis Z wie Zufluchtswohnungen mit über 200 Adressen mit mehr als 600 Angeboten und einer Darstellungskarte aller Neuköllner Frauenprojekte.

Aufgenommen wurden alle für Frauen relevanten Angebote, Gruppen, Projekte und Institutionen, ergänzt um wichtige überbezirkliche Anlaufstellen und Hilfsangebote. Zu finden ist auch eine Auflistung Neuköllner Schulen, Kitas, Kinder- und Frauenärzte_innen, Krankenhäuser, Hebammen, Spielplätze, Sportplätze sowie Hallen- und Freibäder.

Die Informationen und Kontaktadressen sind thematisch in 13 Rubriken gegliedert: Arbeit; Bildung und Kultur; Gesundheit; Gewalt gegen Frauen und Mädchen; Gleichstellung; Hilfe, Beratung und Service; Lesben; Mädchen; Migration; Nachbarschaft; Partnerschaft und Familie; Sport und Freizeit; Wohnen. Jede Rubrik wird durch ein Interview mit Expertinnen aus dem Netzwerk Frauen in Neukölln eingeleitet.

Der Wegweiser ist kostenfrei erhältlich in bezirklichen Einrichtungen z.B. Bürgerämtern, Bibliotheken, der Volkshochschule, bei der Gleichstellungsbeauftragten, bei Verbänden und Vereinen, in den Frauenprojekten sowie in den Hugendubel Filialen in den Neukölln Arcaden und bei Karstadt am Hermannplatz. Gegen Einsendung von 1,45 Euro in Briefmarken kann er auch bei der aperçu Verlagsgesellschaft, Gubener Straße 47, 10243 Berlin bestellt werden.

Digitale Abbildung des Wegweisers Frau Familie Beruf

PDF-Dokument (8.4 MB)

Spreeperlen. Berlin – Stadt der Frauen

Abbildung des Buches
Bild: Bezirksamt Neukölln - Gleichstellungsbeauftragte

Die Spreeperlen sind ein Hingucker. Handlich und grifffest, verführen sie von Seite zu Seite mit überraschenden Entdeckungen, verborgenen Winkeln, Witz und Poesie, sich in der Stadt umzutun. Großartige Fotos vermitteln mit Gespür für das Gewöhnliche und für das Ungewöhnliche die Freude an diesen weiblichen Stadtansichten und machen Lust auf mehr. Das Buch führt durch Oasen und Emotionen, es folgt den Avancen, aber auch den Miseren von Frauen. Hinter Stichwörtern wie Aimée & Jaguar, Berliner Luft, Goldrausch, Kopftuch, Russendisko oder Weiberwirtschaft locken unerwartete Einblicke. Jeder Ort ist mittels sorgfältig ausgewählter Kartenausschnitte sowie Angaben zu Adressen und Verkehrsverbindungen gut aufzufinden. Stoff zum Weiterlesen- und Forschen wird angeboten, und die Einladung auf Abwege zu geraten, durchzieht das ganze Buch. Namens- und Stichwortregister ermöglichen schnelle Orientierung, und für eigene Spreeperlen bleibt auch noch genug Platz.

Das Buch und die Wanderausstellung ist ein Kooperationsprojekt der Senatsverwaltung für Arbeit, Integration und Frauen – Geschäftsstelle Gleichstellung und der Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten der Berliner Bezirke.

  • Hier finden Sie weitere Informationen zum Buch
  • Hier finden Sie die aktuellen Ausstellungsterminen

Erfolgreich zwischen allen Stühlen - 20 Jahre Bezirkliche Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte in Berlin

Erfolgreich zwischen allen Stühlen
Bild: Bezirksamt Neukölln

Herausgegeben von den Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten der Berliner Bezirke und der Senatsverwaltung für Arbeit, Integration und Frauen, 2006.
Die Broschüre zum 20-jährigen Jubiläum der Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten der Berliner Bezirke erhalten Sie im Büro der Gleichstellungsbeauftragten.

Das Frauenviertel Rudow

Das Frauenviertel Rudow
Bild: Bezirksamt Neukölln

herausgegeben von der Frauenbeauftragten des Bezirksamtes Neukölln, 2003.
Die Broschüre über die Namensgeberinnen des Neuköllner Frauenviertels erhalten sie im Büro der Gleichstellungsbeauftragten.
Weitere Informationen finden Sie

Wegweisende Neuköllnerinnen

Wegweisende Neuköllnerinnen
Bild: Bezirksamt Neukölln

herausgegeben von Claudia von Gélieu, 1998
Von der Britzer Prinzessin zur ersten Stadträtin
Wegweisend sind die Frauen, nach denen 1996 alle 20 Straßen eines Neuköllner Neubauviertels benannt wurden. Die Namensgeberinnen des ersten Frauenviertels in Deutschland werden vorgestellt, aber auch bisher unbekannte Neuköllnerinnen: Hofbesitzerinnen, Wandervogel-Mädchen und eine Frauenberaterin…
Das Buch erhalten Sie im Büro der Gleichstellungsbeauftragten.

Archiv

Wenn Gewalt unerträglich wird

Wohin? Ein Leitfaden für Frauen
Bild: Bezirksamt Neukölln

Wohin? Ein Leitfaden für Frauen
Stand 1998

Bezirksamt Neukölln von berlin
Sylvia Edler – Gleichstellungsbeauftragte
Karl-Marx-Str. 83
12040 Berlin

Tel.: 90239 3555

DER NEUE MAN(N)AGER - Effiziens und Menschlichkeit

DER NEUE MAN(N)AGER - Effiziens und Menschlichkeit
Bild: Bezirksamt Neukölln

on Helga Manthey
erhältlich im Büro der Gleichstellungsbeauftragten (s.o.)

ist der Ruf nach neuen Führungsmodellen mehr als Imagepflege oder Illusion?

Was bedeuten Beziehungs- und Persönlichkeitsorientierung als Bestandteile von Führungsqualifikationen?

Wie männlich die Führungskraft, die auch zu ihren “weichen” Persönlichkeitsanteilen steht?

Welche Folen resultieren aus diesen Fragestellungen für die Frauenförderung?

Mädchen in Sicht

Mädchen in Sicht
Bild: Bezirksamt Neukölln

Ein Ausstellungs- und Veranstaltungsprojekt zu Mädchenleben und Mädchenkultur
erhältlich im Büro der Gleichstellungsbeauftragten (s.o.)