Corona-Virus

Auf unserer Sonderseite informieren wir über alles, was für Künstler*innen von Nutzen sein kann und hier finden Sie die aktuellen Informationen des Landes Berlin.

Inhaltsspalte

Bibliotheken und Archive

BA1
Amerika-Gedenkbibliothek

Bibliotheken eröffnen nicht nur einen breiten Zugang zu Unterhaltung und Wissen, sondern stellen auch einen Begegnungs-, Lern- und Arbeitsraum sowie eine wichtige Plattform für den Medienbetrieb dar. Die Berliner Öffentlichen Bibliotheken in den zwölf Bezirken spielen zudem eine große Rolle bei der Lese- und Sprachförderung. Ihre Vernetzung mit Schulen, Kitas und anderen Bildungspartnern macht sie zu einem wichtigen Partner für die kulturelle Bildung. Mit jährlich über 9 Millionen Besuchen sind sie die meistbesuchten Kultureinrichtungen der Stadt.

Aktuelle Informationen zur Öffnung der Bibliotheken und Archive

Für Bibliotheken und Archive dürfen unter Einhaltung der aktuellen Schutz- und Hygieneregeln öffnen. Hierbei gelten im Einzelnen folgende Regelungen:

Bibliotheken:

Die Zentral- und Landesbibliothek Berlin wie auch die bezirklichen Bibliotheken dürfen für den Leihbetrieb öffnen. Einzelarbeitsplätze und Einzelübungsräume dürfen genutzt werden. Gruppenarbeitsplätze dürfen ausschließlich für eine Nutzung durch Schülerinnen und Schüler zur Verfügung gestellt werden. Andere Aufenthaltsangebote im Innenraum sind nur zulässig, wenn der Mindestabstand zwischen den Personen durchgängig eingehalten werden kann. Veranstaltungen sowie kultur- und medienpädagogische Angebote für Schulklassen und Gruppen können unter den allgemeinen Bedingungen der Verordnung zu Veranstaltungen im Innenraum und im Freien wieder durchgeführt werden.

In den Bibliotheken des Verbundes der Öffentlichen Bibliotheken Berlins (VÖBB) kommt es weiterhin zu Einschränkungen hinsichtlich der Anzahl der für den Leihbetrieb geöffneten Standorte und deren Öffnungszeiten. Bitte informieren Sie sich tagesaktuell vor Ihrem Besuch unter: www.voebb.de. Dort finden Sie auch Hinweise zu Hygienebestimmungen und Zugangsbeschränkungen der jeweiligen Standorte.

Archive:

Die Lesesäle des Landesarchivs Berlin sind seit dem 19. Juli 2021 wieder geöffnet. Eine vorherige Terminvereinbarung ist nötig. Auch die bezirklichen Archive haben ihre Lesesäle derzeit teilweise für die Nutzung nach vorheriger Terminvereinbarung geöffnet.
Da die Lesesaalnutzung im Archiv dem statischen Besucherverkehr zuzuordnen ist, empfiehlt die Senatsverwaltung für Kultur und Europa den Archiven dringend, den Lesesaalnutzung auf Personen zu beschränken, die geimpft, genesen (nach § 8 VO) oder negativ getestet (nach § 6 VO) sind (= 3G-Regel) sind und eine Anwesenheitsdokumentation zu führen. Es wird empfohlen, die Aufenthaltsdauer auf 2 Stunden zu begrenzen; die zeitlich enge Begrenzung ist nicht nötig, wenn die 3G-Regel für alle Besucherinnen und Besucher eingehalten wird.
Bitte informieren Sie sich jeweils auf den Webseiten der Archive über die aktuellen Öffnungszeiten und Nutzungsmodalitäten.

Für Besucherinnen und Besucher von Bibliotheken und Archiven besteht die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske für alle Besucherinnen und Besucher ab 6 Jahren.

Die Dritte SARS-CoV-2-Infektionsschutzmaßnahmenverordnung finden Sie im Wortlaut in der aktuellsten Fassung hier. Weitere Informationen und das aktuelle Hygienerahmenkonzept finden Sie auch auf der Corona-Sonderseite der Senatsverwaltung für Kultur und Europa.

Die Berliner Bibliothekslandschaft

Eine große Anzahl der wissenschaftlichen und öffentlichen Bibliotheken der Region ist im Kooperativen Bibliotheksverbund Berlin-Brandenburg – KOBV vernetzt und bietet über dieses Bibliotheksportal ihre Dienstleistungen an.

Das Berliner Öffentliche Bibliothekssystem gliedert sich in eine zweistufige Struktur: Auf der Landesebene nimmt die Stiftung Zentral- und Landesbibliothek Berlin (ZLB) – unter deren Dach die Amerika-Gedenkbibliothek, die Berliner Stadtbibliothek und die Senatsbibliothek vereint sind – eine herausragende Rolle ein. Sie ist eine Stiftung öffentlichen Rechts und wird vom Land Berlin institutionell gefördert.
Die Berliner Öffentlichen Bibliotheken sind organisatorisch und strukturell den zwölf Berliner Bezirken zugeordnet und werden im Rahmen der bezirklichen Globalsummenhaushalte von diesen finanziell ausgestattet. Um den Berlinerinnen und Berlinern, unabhängig von der Bezirksstruktur, moderne Bibliotheksdienstleistungen und den unkomplizierten Zugriff auf den Medienbestand aller bezirklichen Bibliotheken und der Stiftung Zentral- und Landesbibliothek Berlin (ZLB) anbieten zu können, sind die Berliner Öffentlichen Bibliotheken im Verbund der Öffentlichen Bibliotheken Berlin – VÖBB vernetzt. Die Kulturverwaltung ist für die Grundsatzangelegenheiten der Berliner Öffentlichen Bibliotheken zuständig und unterstützt sie in diesem Rahmen.

Die wissenschaftlichen und Spezialbibliotheken unterstehen zumeist direkt entsprechenden wissenschaftlichen Einrichtungen und Institutionen und werden von diesen finanziell ausgestattet und gefördert. Von überregionaler Bedeutung ist die Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz, die im Rahmen der Stiftung Preußischer Kulturbesitz von Bund und Ländern gemeinsam getragen wird. Den vier Berliner Universitäten – Humboldt-Universität zu Berlin, Freie Universität Berlin, Technische Universität Berlin sowie Universität der Künste – sind die Universitätsbibliotheken strukturell zugeordnet und werden durch diese finanziert.

Die Berliner Bibliothekslandschaft konnte in den letzten Jahren durch mehrere Bibliotheksbauprojekte, teils von internationalem Rang wie das neue Jacob- und Wilhelm Grimm-Zentrum der Humboldt-Universität oder den neuen Lesesaal der Staatsbibliothek Unter den Linden, erheblich bereichert werden. Mehrere bezirkliche Bibliotheken haben mit Unterstützung von EU-Geldern neue Bezirkszentral- oder Stadtteilbibliotheken gebaut. Für die Stiftung Zentral- und Landesbibliothek Berlin (ZLB) ist ebenfalls ein Neubau in Planung.

Stiftung Zentral- und Landesbibliothek (ZLB) – Umsetzung des Masterplans: Wirtschaftlichkeitsuntersuchung (WU) inkl. Kostenermittlung für vier potenzielle Standorte der ZLB

ZLB – Wirtschaftlichkeits-/Standortuntersuchung

PDF-Dokument (9.5 MB) - Stand: April 2020

Durch das Land Berlin geförderte Einrichtungen:

Benutzungs- und Entgeltordnung für die Öffentlichen Bibliotheken des Landes Berlin (BÖBB) barrierefrei und in leichter Sprache

BÖBB ab 16.6.2018 barrierefrei

PDF-Dokument (142.1 kB) - Stand: April 2020

BÖBB ab 16.6.2018 leichte Sprache barrierefrei

PDF-Dokument (198.9 kB) - Stand: April 2020

Terms of Use and Regulations for Fees for the Public Libraries of the State of Berlin (BÖBB)

PDF-Dokument (69.8 kB) - Stand: April 2020