Sommerfest 2022 im Kulturareal Ernst-Thälmann-Park

Sonntag, 4. September 2022, 15.00 bis 21.00 Uhr
Danziger Straße 101, 10405 Berlin

2022, Sommerfest im Kulturareal

Der Fachbereich Kunst und Kultur des Bezirks­amts Pankow von Berlin mit der WABE, dem Theater unterm Dach, der Galerie Parterre Berlin, dem Kunsthaus e.V., der Prater Galerie und der Galerie Pankow, lädt am Sonntag, den 4. September 2022, zum Sommer­fest ins Kultur­areal Ernst-Thälmann-Park.

Ein Tag voller Kultur­erleb­nisse, zum Staunen, Ent­decken und Mit­machen mit einem abwechs­lungs­reichen Bühnen­pro­gramm, Kunst­work­shops, Führungen, einer virtuellen Aus­stellung und einer vor Ort sowie zahl­reichen Über­raschungen.

Um 15.00 Uhr eröffnet Dominique Krössin, Stadt­rätin für Schule, Sport, Weiter­bildung und Kultur, das Sommer­fest mit einem Grußwort, an­schließend stimmen Perkussions­schüler:innen der Musik­schule Béla Bartók auf das Fest ein. Zwischen 16 und 17 Uhr ist ein Theater­programm für die ganze Familie geplant.

Ab 17.00 Uhr sorgen Live-Konzerte für gute Laune. Den Auftakt machen die Savoy Satellites mit sommer­leichten Swing- und Jazz-Melodien, danach ent­führen die drei Musikerinnen von Rag Doll das Publikum mit Haut, Haar und Herz in die Roaring Twenties.

Parallel finden zwischen 16.00 und 20.00 Uhr Kunst­work­shops statt, in denen die Besucher:innen sich unter fachkundiger Anleitung im Portrait­zeichnen, Ge­stalten von Keramik und an Mixed-Media-Techniken aus­probieren können.

Die Galerie Parterre lädt bereits ab 13.00 Uhr zum Besuch der Aus­stellung „It’s brutal out there“ ein, um 17.30 Uhr wird es eine Kuratoren­führung geben.

Weitere Führungen zur Geschichte des Ernst-Thälmann-Parks und zu Kunst im öffent­lichen Raum werden ebenfalls angeboten.

Die Prater Galerie ist zu Gast in der WABE und nimmt Interessierte über VR-Brillen mit in die Aus­stellung „Post Normal“ auf Prater Digital.

Die Besucher:innen haben darüber hinaus Gelegen­heit, das Nach­bar­schafts­projektStadtPflanzen. Kulturinsel Thälmann-Park“ kennen­zu­lernen, dessen Hoch­beete seit einem Jahr auf der großen Wiese des Kultur­areals zu finden sind.

Der Zeichner Christian Badel wird das Sommer­fest mit Stift und Aquarell­farben dokumen­tieren.

Mit zahlreichen gastro­nomi­schen An­ge­boten sind auch Gaumen­freuden garan­tiert.

Das Sommer­fest wurde ermög­licht durch finan­zielle Unter­stützung der Initiative Draußen­stadt.