Inhaltsspalte

Mahn- und Gedenkveranstaltung - Hiroshima und Nagasaki 2020

07.08.2020

Gedenken 6. August 2020_13
Bild: Katrin Becker

Am 6. August 2020 wurde mit einer Gedenkveranstaltung an der Weltfriedensglocke im Volkspark Friedrichshain der 200.000 Opfer der US-amerikanischen Atombombenabwürfe auf die japanischen Städte Hiroshima und Nagasaki am 6. und 9. August 1945 gedacht. In Hiroshima wurden 70 Prozent der Gebäude zerstört, in Nagasaki 6,7 Quadratkilometer der Stadt dem Erdboden gleich gemacht. Auch 75 Jahre später leiden und sterben Menschen an den Spätfolgen der Explosionen. All dies zeigt die katastrophalen humanitären Folgen des Einsatzes von Atomwaffen.

Zu Beginn des 75. Gedenkens begrüßte Jens-Peter Steffen (IPPNW e.V.) die Gäste: Gesine Lötzsch (Bundestagsabgeordnete, DIE LINKE), Pascal Meiser (Bundestagsabgeordnete, DIE LINKE), Manuela Schmidt (Mitgl. d. Abgeordnetenhauses und Vizepräsidentin des Berliner Abgeordn.hauses), Regina Kittler (Mitgl. d. Abgeordnetenhauses, Fraktionsvorsitzende der Linksfraktion), Knut Mildner-Spindler (stellv. Bürgermeister Friedrichshain-Kreuzberg), Ruth Rohde (ICAN-Botschafterin), Ilsegret Fink (Pastorin i.R. und Koordinatorin der Christlichen Friedenskonferenz), Matthias Werner (Präsident des Ostdeutsches Kuratoriums von Verbänden (OKV) e.V.),

Der stellv. Bezirksbürgermeister von Friedrichshain-Kreuzberg, Knut Mildner-Spindler, erinnerte in seiner Begrüßungsrede an die Schrecken des Atombombenabwurfs als Folge von Faschismus und Krieg. Gedenken, Mahnen und Erinnern sind unabdingbar auf dem Weg zu einer atomwaffenfreien Welt. Knut Mildner-Spindler hob das Engagement des Bündnisses der Bürgermeister*innen für den Frieden – „Mayors for Peace“-hervor. Berlin ist seit 1989 Mitglied von „Mayors for Peace“. Auch der Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg hat sich dem Netzwerk angeschlossen. Ziel ist es, Flagge zu zeigen und gemeinsam für eine atomwaffenfreie Welt einzutreten.
Weitere Beiträge zur Veranstaltung unter:

Organisiert wurde die Veranstaltung vom Bündnis “6. August” (Deutscher Friedensrat e.V., Deutsch-Japanisches Friedensforum Berlin e.V., Friedensglockengesellschaft Berlin e.V., Internationale Ärzte für die Verhütung des Atomkrieges, Ärzte in sozialer Verantwortung e.V., Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg).

Mit dem Aufruf des Videos erklären Sie sich einverstanden, dass Ihre Daten an MovingImage übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Formate: movingimage
Gedenken 6. August 2020_20
Bild: Katrin Becker