Wer kann für die Bezirksmedaille vorgeschlagen werden?

Die zu ehrende Person/Gruppe/Initiative soll sich durch ein herausragendes Engagement in gesellschaftlichen Bereichen wie zum Beispiel Jugend und Familie, Kultur, Gesundheit, Soziales, Sport, Umwelt und vielen anderen mehr in oder für Friedrichshain-Kreuzberg verdient gemacht haben. Das Engagement kann sowohl individuell und organisiert als auch in den verschiedensten Zusammenhängen stattfinden, sei es in Selbsthilfegruppen, Nachbarschafts- und Bürgerinitiativen, sei es in Glaubensgemeinschaften, Vereinen, Verbänden, um nur einige Beispiele zu geben. Wesentliches Merkmal des Engagements soll sein, dass es durch eine hohe gesellschaftliche Verantwortung geprägt wird.
Die/der zu Ehrende kann, muss aber nicht Einwohnerin/Einwohner des Bezirks sein. Auch Mischformen von beruflichem und ehrenamtlichem Engagement, wie sie nicht selten bei Tätigkeiten im öffentlich geförderten Projektebereich vorkommen, können für die Ehrung vorgeschlagen werden.