Seniorenvertretung Friedrichshain-Kreuzberg

Die Seniorenvertretung Friedrichshain-Kreuzberg ist die von den Seniorinnen und Senioren gewählte Interessenvertretung der älteren Generation. Sie ist unabhängig, parteipolitisch neutral, konfessionell nicht gebunden und arbeitet ehrenamtlich auf der Grundlage des “Gesetzes zur Stärkung der Mitwirkungsrechte der Seniorinnen und Senioren am gesellschaftlichen Leben im Land Berlin” vom 22. Mai 2006 (GVBl. S. 458), geändert durch Gesetz vom 20. Mai 2011 (GVBl. S. 225), zuletzt geändert durch Gesetz vom 7. Juli 2016 (GVBl. S. 451) mit Wirkung vom 4. August 2016

Die Seniorenvertretung Friedrichshain-Kreuzberg setzt sich für die Belange der älteren Bürgerinnen und Bürger des Bezirks bei den in der Bezirksverordnetenversammlung vertretenden politischen Parteien, in den Ausschüssen der BVV sowie den Abteilungen des Bezirksamtes ein. Die Arbeit der Seniorenvertretung wird von diesen Gremien anerkannt. Die Mitglieder der Seniorenvertretung vertreten die Interessen der älteren Bürgerinnen und Bürger in den Ausschüssen der Bezirksverordnetenversammlung Friedrichshain-Kreuzberg:

  • Frauen, Gleichstellung, Inklusion und Queer
  • Kultur und Bildung
  • Personal, Haushalt und Investitionen, Rechnungsprüfung, Verwaltungsmodernisierung und IT
  • Schule und Sport
  • Soziales, Jobcenter, Bürgerdienste, Gesundheit
  • Stadtentwicklung, Bauen und Wohnen
  • Wirtschaft und Ordnungsamt, Eingaben und Beschwerden
  • Integration
  • Bürgerbeteiligung und Transparenz, Verwaltungmodernisierung, IT, Geschäftsordnung

Näheres zu den Ausschüssen folgt.

Die Seniorenvertretung hat ständigen Kontakt zu Begegnungsstätten, Seniorenpflegeeinrichtungen und Seniorenwohnhäusern des Bezirks. Seniorinnen und Senioren können sich jederzeit an die Mitglieder der Seniorenvertretung wenden.

Die Seniorenvertretung Friedrichshain-Kreuzberg und ihre Mitglieder 2017

PDF-Dokument (2.3 MB)