Inhaltsspalte

BVV Friedrichshain-Kreuzberg sucht Bürgerdeputierte für den Ausschuss für Partizipation und Integration

Pressemitteilung Nr. 1 vom 13.01.2022

Für den Ausschuss für Partizipation und Integration der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) werden interessierte sachkundige Bürgerinnen und Bürger, die stimmberechtigt an der Arbeit der Ausschüsse teilnehmen, gesucht. Personen, die das 16. Lebensjahr vollendet und ihren Hauptwohnsitz in Berlin haben, auch wenn sie nicht Deutsche im Sinne des Artikels 116 Absatz 1 des Grundgesetzes sind, können Bürgerdeputierte werden und im Ausschuss für Partizipation und Integration soll die Mehrheit der Bürgerdeputierten aus Personen mit Migrationsgeschichte bestehen.

Die Wahl erfolgt durch die BVV. Vorschläge beziehungsweise Bewerbungen können durch oder über die Migrantischen Selbstorganisationen (MSO), die auf der Öffentlichen Liste zur Wahl des Landesbeirats für Partizipation geführt sind, eingereicht werden.

Der Ausschuss für Partizipation und Integration soll in Angelegenheiten, die nicht nur unerhebliche Auswirkungen auf die Partizipation, Integration und gleichberechtigte Teilhabe der Personen mit Migrationsgeschichte im Sinne des § 3 Absatz 1 des Partizipationsgesetzes haben, angehört werden. Der Ausschuss wird mit sechs Bürgerdeputierten und sechs Stellvertretungen sowie neun Bezirksverordneten besetzt. Für die ehrenamtliche Arbeit erhalten Sie eine Aufwandsentschädigung.

Sofern Sie an einer Mitarbeit als Bürgerdeputierte im Ausschuss für Partizipation, Migration und Integration der BVV Friedrichshain-Kreuzberg interessiert sind, nimmt das Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg, Büro der BVV, Yorckstraße 4 – 11, 10965 Berlin oder digital bvv-fk@ba-fk.berlin.de Ihre schriftliche Bewerbung / Ihren Vorschlag bis zum 07.02.2022 entgegen.

Kontakt:
Der Vorsteher der Bezirksverordnetenversammlung Friedrichshain-Kreuzberg
BVV Büro
Tel. (030) 90298 -3377 oder -3306
bvv-fk@ba-fk.berlin.de