Inhaltsspalte

„Urbane Mitte Süd“: Wiederholung der Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß § 3 Abs. 2 BauGB aus formalen Gründen

Pressemitteilung Nr. 3 vom 13.01.2021

Der Entwurf des Bebauungsplans VI-140cab „Urbane Mitte Süd“ für das Gelände zwischen Trebbiner Straße, Grenze zum Deutschen Technikmuseum, öffentlicher Parkanlage (Ostpark), Geltungsbereichsgrenze des Bebauungsplans VI-140caa, Grenze zum Grundstück Luckenwalder Straße 5,6 im Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg, Ortsteil Kreuzberg liegt mit Begründung und Umweltbericht sowie den wesentlichen umweltbezogenen Stellungnahmen gemäß § 3 Abs. 2 BauGB öffentlich aus.

Während der Auslegungsfrist können Stellungnahmen abgegeben werden. Diese sind in die abschließende Abwägung der öffentlichen und privaten Belange gegeneinander und untereinander einzubeziehen. Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können unberücksichtigt bleiben. Die ab dem 16. November 2020 abgegebenen Stellungnahmen fließen ebenfalls in die Abwägung ein.

Zeitraum der Beteiligung: Vom 18. Januar bis einschließlich 18. Februar 2021, Montag bis Donnerstag von 7.30 bis 16.00 Uhr, Freitag von 7.30 bis 13.00 Uhr sowie nach telefonischer Vereinbarung auch außerhalb dieser Sprechzeiten.

Ort: Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin, Abt. für Bauen, Planen und Facility Management, Stadtentwicklungsamt, Zimmer 511, Yorckstraße 4-11, 10965 Berlin, Telefon: 90298-3513 oder 90298-2234

Die geltenden Schutzmaßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 werden eingehalten. Aus Gründen des Infektionsschutzes und der Vorsorge darf das Zimmer nur einzeln betreten werden. Fragen zum Verfahren oder zu den geänderten Inhalten des Bebauungsplanentwurfs können nur telefonisch unter: 90298-2234 bzw. 90298-3513 oder per E-Mail unter: stadtplanung@ba-fk.berlin.de gestellt werden. Diese werden zeitnah fernmündlich beziehungsweise per E-Mail beantwortet.

Die Unterlagen können auch im Internet eingesehen werden und sind zu finden unter: http://mein.berlin.de. Hier können ebenfalls Stellungnahmen zum Bebauungsplanentwurf abgegeben werden.