Bevölkerungsprognose für Berlin 2021 bis 2040

Bevölkerungspyramiden der Prognosejahre 2021 – 2040

Aktuell

Berlin wächst mit veränderter Dynamik weiter

Für die Ausrichtung von Stadtentwicklungspolitik ist Wissen über Tendenzen der Bevölkerungsentwicklung unerlässlich. Bevölkerungsprognosen haben beratende Funktion und dienen der Planung als Orientierungshilfe und “Frühwarnsystem”. Sie werden in mehreren Varianten gerechnet, um unterschiedliche mögliche Entwicklungen aufzuzeigen.

Die für Stadtentwicklung zuständige Senatsverwaltung ist mit Senatsbeschluss beauftragt, in regelmäßigen Abständen Bevölkerungsprognosen als Grundlage für die planenden Behörden der Stadt zu erstellen. Die besondere Dynamik in den jüngsten Entwicklungen der Wanderungsströme nach Berlin, ausgelöst durch die Corona-Pandemie und den russischen Angriffskrieg gegen die Ukraine, verstärkte die Notwendigkeit, eine neue kleinräumige Prognose zu erarbeiten.

Die aktuelle Bevölkerungsprognose für Berlin 2021 – 2040 stellt in drei Varianten die zukünftige Entwicklung der Stadt dar.

Die Berechnungen zur Bevölkerungsprognose wurden – wie auch bei vorangegangenen Prognosen – auf Basis des Berliner Melderegisters erstellt. Nur in diesem Register stehen Daten in der Struktur zur Verfügung, wie sie für eine kleinräumige Ergebnisdarstellung notwendig sind. Daten der amtlichen Bevölkerungsfortschreibung liegen nur auf der Ebene der Gesamtstadt vor.

Die Bevölkerungsprognose stellt die Arbeits- und Planungsgrundlage für die Berliner Stadtentwicklung dar. Der Bericht zur Bevölkerungsprognose bildet die aktuelle Bevölkerungsentwicklung auf Ebene der Gesamtstadt hinsichtlich der quantitativen Veränderungen im Prognosezeitraum ab.

Ergebnisse der Bevölkerungsprognose

Ausgangsbasis von Bevölkerungsprognosen ist der reale Bestand einer Bevölkerung zu einem bestimmten Stichtag. Die hier dargestellte Einwohnerentwicklung 2021 – 2040 für Berlin basiert auf dem per 31.12.2021 im Melderegister Berlins erfassten Bestand von 3,775 Mio. Personen.

Die wichtigsten Ergebnisse dieser Prognose in der mittleren Variante für die Gesamtstadt sind:

Die gesamtstädtische Rechnung weist in ihrer mittleren Variante für das Jahr 2040 eine Einwohnerzahl von rund 3,963 Mio. Personen aus.

Bis zum Jahr 2040 nimmt die Bevölkerung in Berlin um rund 187.000 Personen zu, das sind etwa 5 Prozent.

Das Durchschnittsalter erhöht sich aufgrund der anhaltenden Zuwanderung von tendenziell jüngeren Personen nur leicht von 42,9 Jahren in 2021 auf 43,2 Jahre in 2040. Die positive Entwicklung der natürlichen Bevölkerungsbewegung (Saldo von Geburten und Sterbefälle) infolge steigender Geburtenzahlen in den letzten Jahren setzt sich aufgrund der angenommenen weiteren Zuwanderung junger Menschen fort. Der Trend hält zwar nicht dauerhaft an, langfristig fällt der Saldo von Geburten und Sterbefälle wieder negativ aus. Bis etwa zum Jahr 2025 wird es, in Abhängigkeit von der zukünftigen Zuwanderungsdynamik, mehr Geburten als Sterbefälle geben.

Die Zahl der über 80-jährigen Personen steigt um etwa 3,5 Prozent (+8.000) auf rund 245.500 Personen; die Zahl der Personen im Alter von 65 bis unter 80 Jahren wird um annähernd 14,8 Prozent (+72.000) auf zirka 558.000 Personen steigen. Die Gruppe der erwerbsfähigen Bevölkerung im Alter von 18 bis unter 65 Jahren erhöht sich geringfügig um etwa 2,8 Prozent (+69.000) auf 2,506 Mio. Personen. Dabei wächst die darin enthaltene Zahl der jungen Erwachsenen zwischen 18 und 25 Jahren, die von der Zuwanderung in besonderem Maß beeinflusst ist, um etwa 13 Prozent (+34.000) auf rund 296.000 Personen.

Die Zahl der Kinder unter 6 Jahre nimmt über den gesamten Prognosezeitraum um knapp 1,5 Prozent (+3.000) auf rund 226.000 Personen zu.

Die Altersgruppe der 6- bis unter 18-Jährigen steigt um gut 9 Prozent (+35.000) auf 428.000 Personen an. Das ist auf die positive Geburtenentwicklung, auch in Folge der Zuwanderung gebärfähiger Frauen, zurückzuführen.

Die Prognose wurde in drei Varianten gerechnet: mittlere, obere und untere. Der Senat hat die drei Varianten zur Kenntnis genommen. Mit Senatsbeschluss vom 04.10.2022 wurde die mittlere Variante als Arbeits- und Planungsgrundlage für die Fachverwaltungen und Bezirke sowie für die zukünftige Stadtentwicklung Berlins bestimmt.

  • Tabellen und Grafiken zur Bevölkerungsprognose 2021 – 2040

    XLSX-Dokument (217.6 kB)

  • Bericht zur Bevölkerungsprognose 2021-2040

    PDF-Dokument (460.7 kB)

Amt für Statistik Berlin-Brandenburg

  • Statistischer Bericht: Bevölkerungs­entwicklung und Bevölkerungs­stand in Berlin

    DOWNLOAD-Dokument - Stand: Oktober 2021