Sozialraumorientierte Planungsgrundlagen

Die Sozialraumorientierung (SRO) stellt die Grundlage für das integrierte und raumbezogene Planen und Handeln in der Berliner Verwaltung dar. Durch sie werden gesamtstädtische und ressortübergreifende Kooperations- und Koordinationsstrukturen geschaffen sowie neue Instrumente entwickelt, um die integrierte Stadtteilentwicklung in Berlin dauerhaft und strukturell zu sichern und verstärkt auf den Sozialraum auszurichten. Als Voraussetzung hierfür bieten die “lebensweltlich orientierten Räume” (LOR) eine Raumebene für kleinräumige Fachplanungen. Das “planungsraumbezogene Informationssystem für Monitoring und Analyse” (PRISMA) ist das zentrale technische Instrument zur Umsetzung der Sozialraumorientierung in Berlin.

Handbuch Sozialraumorientierung

Sozialraumorientierung (SRO)

Die Sozialraumorientierung richtet den Blick auf die Entwicklung der Berliner Stadtteile und hat zum Ziel, diese attraktiv und sozial ausgeglichen zu gestalten. Dabei soll verwaltungsübergreifend und partnerschaftlich mit den Menschen vor Ort auf die vorhandenen Potenziale aufgebaut werden. Sozialraumorientierung (SRO)