Digitales bildbasiertes Oberflächenmodell – bDOM

Bildbasierte Digitale Oberflächenmodelle (bDOM) bilden die Erdoberfläche und die darauf befindlichen Objekte zum Zeitpunkt der Aufnahme der Luftbilder wie z.B. Vegetation, Fahrzeuge und Gebäude ab. Aus der Korrelation orientierter Luftbilder und der Modellierung der daraus resultierenden Punktwolken wird ein regelmäßiges Raster erzeugt. Verfahrensbedingt kann das bDOM Lücken und Ausreißer enthalten, die gegebenenfalls durch Interpolation aufgefüllt oder durch geeignete Methoden beseitigt werden. 1

1 AdV Produktstandard bDOM Stand 06.03.2020

Ausschnitt bDOM Q3/2020 (Schummerungsdarstellung)

Aus der Korrelation der orientierten Luftbilder (Dense Image Matching) wurde die DOM-Höheninformation ermittelt und in Form eines gleichmäßigen Rasters abgeleitet.

Das bDOM mit einer Rasterweite von 1×1 Meter (bDOM1) steht im “Geoportal Berlin” zum Download zur Verfügung.

Bis zum nächsten Bildflug mit bDOM-Beauftragung ist eine lokale Datenaktualisierung des bDOM1 nicht vorgesehen.

Zur Information:

  • Nicht bei jedem Messbildflug von Berlin ist eine bDOM-Ableitung vorgesehen.
  • Ein bDOM von einer Sommerbefliegung enthält eine bessere Ausprägung des Baumbestandes, verglichen mit dem bDOM einer Frühjahrsbefliegung zur vegetationsfreien Jahreszeit. Hintergrund ist die bessere Korrelation bei Bäumen in den orientierten Luftbildern, wenn die Vegetation vorhanden ist.

Es sei an dieser Stelle darauf hingewiesen, dass im Berliner Geoportal “FIS-Broker” neben dem bDOM1 aus Bilddaten auch ein DOM1 aus ALS-Daten bereitgestellt wird.

Koordinatensystem: ETRS89 / UTM Zone 33N (EPSG-Code 25833)
Höhenbezug: Deutsches Haupthöhennetz DHHN2016 (EPSG-Code 7837)

Weitere Informationen

FIS-Broker

Download von fertigen DOM1-Kartensätze

bDOM-Datensätze von Berlin mit Rastergröße 2km x 2km.
  • Blattschnittübersicht 2x2 Km

    GIF-Dokument - Stand: ; Größe: 3,7 MB

AdV