PRISMA – Planungsraumbezogenes Informationssystem für Monitoring und Analyse

PRISMA Titelbild

Mit dem Planungsraumbezogenen Informationssystem für Monitoring und Analyse (PRISMA) stellt die Senatsverwaltung, Bauen für Stadtentwicklung und Wohnen die technische Infrastruktur für ein stadtteilbezogenes und räumliches Informationsmanagement bereit. In enger Kooperation mit dem Amt für Statistik Berlin-Brandenburg (AfS), den Senatsverwaltungen für die Ressorts Bildung, Jugend, Gesundheit, Soziales und Sport sowie den Berliner Bezirken führt PRISMA systematisch statistische Daten und Informationen auf kleinräumiger Ebene (Systematik der Lebensweltlich orientierten Räume / LOR) zusammen. Das Informationssystem stellt einen kontinuierlich aktualisierten Datenbestand von Informationsangeboten zu folgenden Themenbereichen zur Verfügung:

  • Einwohnerbestand und -entwicklung,
  • Soziale und gesundheitliche Lage,
  • Erwerbstätigkeit, Einzelhandel und Gewerbe,
  • Bildung und Erziehung,
  • Wohnen, Freizeit und Kultur,
  • Öffentlicher Raum und Sicherheit,
  • Stadtentwicklung und Bauen und
  • Soziale Infrastrukturausstattung.

PRISMA ist auf die Anforderungen an die integrierte Stadt(teil)entwicklung speziell abgestimmt (u.a. werden einheitliche Kernindikatoren zu verschiedenen Fachthemen bereitgestellt) und unterstützt so die fachübergreifende Zusammenarbeit insbesondere in den Bezirken.

Der Zugriff auf PRISMA ist beschränkt und nur für Verwaltungsmitarbeiterinnen und -mitarbeiter möglich. Sollten Sie eine Anfrage bzgl. der Daten haben, wenden Sie sich bitte an die Geschäftsstelle PRISMA.

Interaktive Auskunfts- und Auswertungsmodule

Zur Navigation im Informationsangebot sowie zur Analyse und Präsentation der Daten bietet PRISMA leistungsfähige Werkzeuge an. Diese ermöglichen nicht nur den schnellen Abruf vorgefertigter Tabellen, Karten, Diagramme und Berichte, sondern auch die Erstellung nutzerdefinierter Auswertungen und Darstellungen. Mithilfe des PRISMA Berichtstools können u.a. auch Bezirksregionenprofile (Analyseteil) unter Verwendung der einheitlichen Kernindikatoren automatisch erzeugt, abgespeichert und zeitsparend fortgeschrieben werden.

Weiterentwicklung und Unterstützung

PRISMA wird kontinuierlich weiterentwickelt. In einem kooperativen Prozess zwischen Betreibenden, Anwendenden und Daten bereitstellenden Stellen der Berliner Verwaltung werden inhaltliche und technisch-funktionale Aspekte aufeinander abgestimmt, um PRISMA optimal auf die Nutzungsbedürfnisse anzupassen.

Die PRISMA Geschäftsstelle arbeitet fortlaufend an der Optimierung von PRISMA, berät und bietet Unterstützung für Nutzende und PRISMA-Interessenten an.

Hinweis für Mitarbeitende in der Berliner Verwaltung:

Mehr Informationen zu PRISMA stehen Verwaltungsmitarbeitenden im Intranet zur Verfügung, den Zugriff zu PRISMA erhalten Sie hier.

  • PRISMA Info-Flyer

    PDF-Dokument (6.7 MB) - Stand: 06/2022