Förderprogramm „Beratung, Unterstützung und Vernetzung für transnationale Kunst-, Medien- und Kulturschaffende“

Zielgruppe / Ziele der Förderung

Förderfähig sind Projekte zur beruflichen Beratung, Unterstützung und Vernetzung von professionellen Kunst-, Medien- und Kulturschaffenden aller Sparten, die ihre bisherigen Aufenthaltsländer aufgrund der dortigen politischen Situation verlassen haben.

Voraussetzungen

Antragsberechtigt sind Kulturakteurinnen und Kulturakteure mit Sitz in Berlin, die juristische Personen des privaten oder öffentlichen Rechts oder Personenvereinigungen des Privatrechts sind.
Professionelle Kunst-, Medien- und Kulturschaffende sind Personen, die eine entsprechende berufliche Ausbildung bzw. ein Studium abgeschlossen haben und/oder beruflich als Kunst-, Medien- und Kulturschaffende tätig sind oder gewesen sind.

Umfang der Förderung

Beantragt werden können projektbezogene Sach- und Personalkosten.

Zeitraum der Ausschreibung

Die Projektförderung wird – vorbehaltlich verfügbarer Haushaltsmittel – in der Regel jeweils im Sommer eines Jahres für die Durchführung im darauffolgenden Jahr ausgeschrieben.

Antragsstellung

Beachten Sie bei der Antragstellung unbedingt die weiteren Hinweise im aktuellen Informationsblatt.

Beratung, Unterstützung und Vernetzung für transnationale Kunst-, Medien- und Kulturschaffende

PDF-Dokument (159.1 kB) - Stand: Oktober 2018

INFORMATION SHEET Advice, support, and networking for transnational professionals working in art, media, and culture

PDF-Dokument (157.3 kB) - Stand: Oktober 2018

Empfehlungen für Honoraruntergrenzen, Ausstellungshonorare und Lesehonorare

PDF-Dokument (148.4 kB) - Stand: 20. Dezember 2018

Bitte reichen Sie den Antrag – sowie alle Anlagen – elektronisch ein.

Zugang zum Online-Antragsverfahren

Auf der Startseite des elektronischen Antragsformulars wählen Sie bitte als Förderbereich „Interdisziplinäre Förderungen“ aus.