Projektförderung Jazz

Zielgruppe / Ziele der Förderung

Gefördert werden Projekte, die entweder dem Erhalt und/oder der Verbesserung von Arbeitsmöglichkeiten für Berliner Musikgruppen dienen, oder aber Vorhaben, die zur Steigerung der Kreativität und/oder Popularität von Berliner Musikgruppen, Musikerinnen und Musikern beitragen wie zum Beispiel Festivals, Veranstaltungsreihen und anderes.
Anträge auf Projektförderung können sowohl von Musikerinnen und Musiker selbst oder von Veranstaltern, Agenturen, Clubs oder Vereinen gestellt werden, deren Vorhaben den genannten Personenkreis in besonderem Maße berücksichtigen.

Voraussetzungen

  • Die Musikerinnen und Musiker sind durch ihre künstlerische Arbeit ausgewiesen und belegen dieses mit entsprechenden Arbeitsproben.
  • Die Musikerinnen und Musiker, bzw. die Mehrheit der Gruppe lebt und arbeitet in Berlin.
  • Die Antragstellerinnen und Antragsteller dürfen nicht an einer Hochschule immatrikuliert sein.
  • Das Projekt darf noch nicht begonnen haben.
  • Von den zu fördernden Musikgruppen bzw. Musikerinnen und Musikern dürfen seit 2015 keine Tonträger veröffentlicht worden sein, die vom Bundesverband Musikindustrie mit einem German Jazz Award in Gold oder Platin (für 10.000 bzw. 20.000 verkaufte Exemplare) ausgezeichnet worden sind.

Umfang der Förderung

Es werden Projekte, Vorhaben und Veranstaltungen gefördert. Grundsätzlich nicht gefördert bzw. finanziert werden laufende (Betriebs-) Kosten, einzelne Club-Auftritte von Musikgruppen, der Kauf von Musikinstrumenten sowie die Fabrikation von Tonträgern (Schallplatten, CDs, DVDs usw.)

Zeitraum der Ausschreibung

Die Projektförderung wird jährlich in der Regel im Sommer oder Herbst für das Folgejahr ausgeschrieben.

Antragsstellung

Beachten Sie bei der Antragstellung unbedingt die weiteren Hinweise im aktuellen Informationsblatt.

Projektförderung Jazz 2020 - INFORMATIONSBLATT

PDF-Dokument (119.1 kB) - Stand: April 2020

Muster "Finanzplan" Projektförderung Jazz 2020

XLSX-Dokument (23.0 kB) - Stand: April 2020

Bitte reichen Sie den Antrag – sowie alle Anlagen – elektronisch ein.

Zugang zum Online-Antragsverfahren