Vergabe von Projekträumen im Rahmen des Arbeitsraumprogramms

Die Senatsverwaltung für Kultur und Europa vergibt im Rahmen des Arbeitsraumprogramms und in Kooperation mit der Gesellschaft für StadtEntwicklung gGmbH (GSE) subventionierte Arbeitsräume im Bereich Projekträume und Projektrauminitiativen der freien Szene Berlins.

Personenkreis/Zielgruppe (Zuwendungsempfänger)

Das Förderprogramm richtet sich sowohl an Projekträume als freie, selbstinitiierte Orte der Präsentation und Produktion als auch an Initiativen ohne räumliche Verortung aus dem Bereich Bildende Kunst. Antragsberechtigt sind juristische und natürliche Personen (Einzelpersonen, Vereine, Künstlergruppen, etc.). Die Projekträume bzw. Initiativen müssen in Berlin ansässig und tätig sein, über ein eigenes, öffentlich zugängliches Programm verfügen und der Präsentation, Produktion, Entwicklung und Recherche aus der bildenden Kunst heraus dienen. Es können sich bis zu drei Nutzer*innen(-gruppen) gemeinsam auf einen Raum bewerben.

Zweck der Förderung

Ziel ist es, den Projekträumen und Initiativen durch zur Verfügung stellen von Räumlichkeiten, langfristig Möglichkeiten der Präsentation und Produktion zu bieten und das kulturelle Angebot Berlins um wichtige Impulse zu ergänzen. Durch eine maximale Mietzeit von bis zu fünf Jahren wird Ihnen in den Räumen finanzielle und räumliche Planungssicherheit und Weiterentwicklungsmöglichkeit geboten. Durch die Förderung sollen Neugründungen vereinfacht oder bestehenden Projekträumen und Initiativen eine räumliche Veränderung ermöglicht werden oder auch von Raumverlust bedrohten Projekträumen und Initiativen eine Alternative angeboten werden.

Gegenstand der Förderung

Im Rahmen der Arbeitsraumförderung wird den Antragstellern eine Mietsubvention für den Zeitraum von bis zu fünf Jahren gewährt (vorerst drei Jahre mit Option auf zweijährige Verlängerung). Die Projektrauminitiative hat in diesem Zeitraum einen Mietanteil von 4,09 €/m² brutto warm zzgl. Strom zu zahlen. Ein Anspruch auf Förderung besteht nicht.

Angebot

Vier Räume werden für einen Zeitraum von drei Jahren (mit Option auf 2jährige Verlängerung), mit einem Mietanteil von 4,09 €/m² brutto warm zzgl. Strom angeboten:
Teilestraße 11-13, 12099 Berlin

Standortinformation Teilestraße 11-13, 12099 Berlin

PDF-Dokument (1.4 MB) - Stand: 16. Juni 2020

Besichtigung

Die Besichtigung der Räumlichkeiten findet am 30.06.2020 statt. Aufgrund der aktuellen Corona-Situation werden drei Zeitfenster für die Besichtigung in kleinen Gruppen angeboten –* bitte melden Sie sich zur Besichtigung an und berücksichtigen Sie die Bestätigung des Termins:*

1. Gruppe 10:00 bis 10:30 Uhr
2. Gruppe 10:40 bis 11:10 Uhr
3. Gruppe 11:20 bis 11:50 Uhr

Treffpunkt Tor 3 (in unmittelbarer Nähe der Busstation M46 Rohdestraße).
Bitte melden Sie Ihre Teilnahme an unter andrea.krause@kultur.berlin.de

Zeitraum der Ausschreibung

Bewerbungsschluss ist Montag, der 03. August 2020 um 18 Uhr.

Antragsstellung

Der Antrag und alle erforderlichen Anlagen sind elektronisch via E-Mail einzureichen.
Alle notwendigen Hinweise zur Antragsstellung finden Sie im aktuellen Informationsblatt:

Informationsblatt

PDF-Dokument (83.9 kB) - Stand: 23. Juni 2020

Antragsformular - DOCX

DOCX-Dokument (64.5 kB) - Stand: 16. Juni 2020

Antragsformular - PDF

PDF-Dokument (43.1 kB) - Stand: 16. Juni 2020

Kontakt

Fachreferat I A

Ralf Grützbach
Tel.: (030) 90 228 318
Email: ralf.gruetzbach@kultur.berlin.de

Andrea Krause
Tel.: (030) 90 228 340
Email: andrea.krause@kultur.berlin.de