Ukraine

Informationen für Geflüchtete aus der Ukraine und ehrenamtlich Helfende / Інформація для біженців з України і для волонтерів: berlin.de/ukraine

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie weiterhin unter: berlin.de/corona

Da klickste, wa: Newsletter Moderne Verwaltung November 2021

Digitalisierungsheld Raphael von Chamier und das iKfz * Digital – the new normal an der VAk * Digitalisierungswerkstatt Verwaltung * Fahrräder, Diebe, Daten: Mit Open Data Lösungen neu denken * Auf die Plätze – Ready – E-Akte: Mitte wird Startbehörde * und vieles mehr …

Illustration Digitale Verwaltung Gut Informiert 3zu4

Liebe Leserinnen und Leser,

raus aus dem Technik-Zoo hinein in digitale Erlebniswelten könnte das Motto der letzten Legislaturperiode lauten. Die Gehege waren zu unterschiedlich, zu klein, die Ausstattung veraltet, zu viele Programme und Anwendungen mussten sich ein Gehege teilen. Deshalb haben wir mit dem Bau einer Erlebniswelt und damit der Standardisierung der Informations- und Kommunikationstechnik (IKT) bei den Berliner Behörden begonnen. Dazu mussten Programme aktualisiert, Kabel gelegt, Laptops beschafft und insgesamt die IKT modernisiert werden, um überhaupt den Grundstein für das Arbeiten von morgen zu schaffen. Die größten Baustellen sind dabei der Umzug einiger Behörden zum ITDZ, die Einführung der Digitalen Akte und die Umstellung der Verwaltungsleistungen auf digitale Angebote. Wir befinden uns in der Planungsphase, führen Gespräche mit den Architekten, oder haben schon erste Bauarbeiten hinter uns. Unsere Erlebniswelt kann nicht von heute auf morgen gebaut werden, ebenso wird uns auch die Digitalisierung nicht auf Knopfdruck gelingen. Aber wir nehmen uns ein Beispiel an den Bibern und bauen unsere Gehege stetig weiter aus, justieren an der ein oder anderen Stelle, bis wir unser Ziel erreicht haben. Weiterlesen …

Ihre Sabine Smentek
Staatssekretärin für Informations- und Kommunikationstechnik

Jetzt abonnieren

Lesen Sie regelmäßig unseren Newsletter

So bleiben Sie immer auf dem Laufenden: Viermal im Jahr berichten wir über den aktuellen Stand aus dem Partnernetzwerk rund um die Modernisierung der Verwaltung. An- und abmelden können Sie sich hier.

Icon Fachverfahren

Hätten Sie´s gewusst?

332 … unterschiedliche Fachverfahren gibt es in Berlin. Fachverfahren sind Anwendungen zur Sachbearbeitung, die alle Behörden verwenden. In der Praxis lässt sich das wie mit einem Schreibprogramm mit vielfältigen Bearbeitungsmöglichkeiten bis hin zur Antragsausstellung vergleichen. Mit Ihnen werden z.B. Kindergeldanträge, Wohngeldanträge und vieles mehr bearbeitet. Das momentan wohl bekannteste Fachverfahren, also das Word der Berliner Gesundheitsämter, ist SORMAS. Mehr Wissenswertes …

Digitalisierungsheld Hr. von Chamier, Landesamt für Bürger- und Ordnungsangelegenheiten (LABO)

Digitalisierungsheld: Raphael von Chamier

Erfahren Sie in diesem Interview mehr von Raphael von Chamier, Leiter der Arbeitsgruppe IT-Verfahrensservice in der Abteilung III, Zulassungsstelle. Er arbeitet im Landesamt für Bürger- und Ordnungsangelegenheiten (LABO) und ist in dieser Funktion verantwortlich für den Betrieb der IT-Fachverfahren und federführend an der bevorstehenden Einführung der iKfz-Stufe 4 im Land Berlin beteiligt. Wir fragen nach, was i-KfZ bedeutet und warum das den Berlinerinnen und Berlinern viel Zeit und Arbeit spart. Weiterlesen …

Aktuelles

Login der VerwaltungsAkademie

Digital – the new normal an der VAk

2020 – globale Pandemie. Shutdown in Deutschland, in Berlin, in der Verwaltungsakademie (VAk). Das ‚Aus‘ für den traditionellen Präsenzunterricht in der Turmstraße. Lernen vom Sofa oder aus dem Büro muss sofort für alle Verwaltungsmitarbeitenden möglich sein. „Ohne Proben ganz nach oben“ ist das Motto der Stunde. Skalierung der vorhandenen digitalen (Lern-) Infrastruktur, Freischaltung der digitalen Lernplattform für die Teilnehmenden und Big Blue Button für alle. Weiterlesen …

Illustration Digitale Verwaltung Migration 3zu4

Auch in der Verwaltung sprühen Funken: Das E-Government-Gesetz Berlin in der Werkstatt

2016 hat das E-Government-Gesetz Berlin (EGovG Bln) das Fließband verlassen. 2021 forderte das Abgeordnetenhaus eine Generalüberprüfung in der Werkstatt. Schweißarbeiten setzten ein, Funken sprühten. Werkstattergebnis ist eine Änderung des EGovG Bln. Mit der beschlossenen Änderung wird die IT-Sicherheit gestärkt und die Steuerung von IT-Fachverfahren verbessert. Am 6. Oktober verließ das neue Gesetz die Werkstatt und ist nun auf der Straße. Weiterlesen …

Frau stützt sich auf Aktenordner auf

Sie fragen. Wir antworten: Die Digitale Akte

Beim Verwaltungskongress „Analoges Erbe. Digitale Zukunft.“ bekam die Digitale Akte viel Aufmerksamkeit. Kein Wunder, ist sie doch eines der zentralen Vorhaben, um die Modernisierung der Berliner Verwaltung voranzutreiben. Hoch war die Beteiligung der Teilnehmenden während der Fragerunde der Podiumsdiskussion. Wir greifen die häufigsten Fragen hier auf, um Sie über den Fortschritt des Projekts auf dem Laufenden zu halten. Weiterlesen …

pausieren an der Mauer

Fahrräder, Diebe, Daten: Mit Open Data Lösungen neu denken

Vor dem Supermarkt, am Bahnhof oder aus dem Keller: circa 60 Fahrräder werden täglich in Berlin gestohlen. Wie können offene Daten helfen, den Diebstahl von Fahrrädern zu bekämpfen? Dieser Frage geht die Berliner Polizei mit der Veröffentlichung der Daten nun nach. Die Stadtgesellschaft kann jetzt aktiv an der Lösungssuche mitwirken. Weiterlesen …

Schlüsselübergabe BACW: (v.l.) Staatssekretärin Sabine Smentek, Marc Böttcher, Vorstand des ITDZ Berlin und Bezirksbürgermeister Reinhard Naumann

Panzerknacker haben keine Chance: Sichere Netzen im Bezirksamt Charlottenburg

Panzerknacker aufgepasst! Wertvollen Schmuck oder wichtige Dokumente gilt es im Tresor aufzubewahren. Sonst haben Diebe aller Art und eben auch die Panzerknacker leichtes Spiel. Wertvolle Daten und IT müssen ebenso wie Geld oder andere Schätze gesichert werden. Die Schlüsselübergabe zu einem solchen Tresor erfolgte beim Rathaus Charlottenburg am 1. September. Statt eines Tresorschlüssels, gab es einen symbolischen Schlüssel, da der Bezirk neue Netze an das ITDZ Berlin übergab. Weiterlesen …

Der Jury-Vorsitzende und Staatssekretär für Verwaltungs- und Infrastrukturmodernisierung Dr. Frank Nägele begrüßte das Engagement der Berliner Verwaltungsbeschäftigten

Verleihung des Berliner Verwaltungspreises 2021

Die Senatskanzlei des Landes Berlin hat 2021 zum zweiten Mal den Berliner Verwaltungspreis verliehen. Gesucht wurden innovative und lösungsorientierte Projekte der Berliner Verwaltung. Nachdem 2020 die feierliche Preisverleihung pandemiebedingt ausfallen musste, konnten die Preisträgerinnen und Preisträger 2021 in diesem Jahr offiziell im Festsaal des Roten Rathauses geehrt werden. Weiterlesen …

Digitaler Antrag 4:3 für Teaser

Weltverbessern für Einsteiger mit dem Basisdienst Digitaler Antrag

Eine Situation, die sich niemand wünscht: Das Geld reicht nicht mehr für die Miete. Ein Mietzuschuss muss beantragt werden. Seit April dieses Jahrs können Berlinerinnen und Berliner das auch digital erledigen. Das hat viele Vorteile, daher wurden auch bereits 4.078 Anträge seit dem Start des Antrags im April dieses Jahres online gestellt. Der digitale Wohngeldantrag ergänzt die bisherigen Angebote und sorgt für schnellere Bearbeitungszeiten bei den Bearbeitenden. Weiterlesen …

Panorama von Berlin mit Tiergarten, Reichstag und Fernsehturm

Wie sieht’s eigentlich bei den gesamtstädtischen Zielvereinbarungen aus?

Gut! Seit dem Abschluss des „Zukunftspaktes Verwaltung“ im Mai 2019 wurde Einiges erreicht, aber genug bleibt noch zu tun. Denn gesamtstädtische Zielvereinbarungen werden für gemeinsame Ziele von Senat und allen Bezirken gebraucht, insbesondere bei den Themen, die sie nur Hand in Hand umsetzen können. Weiterlesen …

Termine

Design des Verwaltungskongresses 2021

Blick zurück: Digital war’s! Die besten Momente des Berliner Verwaltungskongresses als Video

Für alle, die dabei waren, gerne dabei gewesen wären oder in Zukunft dabei sein wollen, gibt es nun einen energiegeladenen Kongressfilm und wir freuen uns wie Bolle auf das nächste Mal! Weiterschauen …

Digitalwerkstatt Verwaltung 2021

Blick zurück: Erste Digitalwerkstatt zu Digitalen Anträgen gestartet

„Ich habe mich gefreut, mal in direkten Kontakt und Austausch mit der Verwaltung zu kommen“, „war toll“, „ein wertvoller Anstoß zur Diskussion“, waren einige Reaktionen von Bürgerinnen und Bürgern, die an einem der drei Workshops im Rahmen der Digitalwerkstatt Verwaltung teilgenommen haben. Vom 5. bis 7. Oktober organisierte die Senatsverwaltung für Inneres und Sport gemeinsam mit dem CityLAB erstmalig drei Digitalwerkstätten. Unter dem Motto „Digitalwerkstatt Verwaltung“ konnten Berlinerinnen und Berliner in Online-Workshops Digitale Anträge einem Praxistest unterziehen und Verbesserungsvorschläge einbringen. Weiterlesen …

Staatssekretärin SabineSmentek übergibt E-Akte-Ready-Urkunde an Bezirksbürgermeister Stephan von Dassel und Mitarbeitende des Beszirksamts Mitte

Blick zurück: Auf die Plätze - Ready - E-Akte: Mitte wird Startbehörde

Der Termin zum Start des IKT-Basisdienstes Digitale Akte im Bezirksamt Mitte rückt näher, denn die vorbereitenden E-Akte-Ready-Maßnahmen sind demnächst abgeschlossen. Die IKT-Staatssekretärin Sabine Smentek dankte am 21. September dem Bezirk für die engagierte Zusammenarbeit und überreichte die E-Akte-Ready-Urkunde. Die Startbehörde macht damit einen wichtigen Schritt auf dem Weg hin zur modernen und effizienten Berliner Verwaltung. Weiterlesen….

Rubrik Kurz erklärt

Was bedeutet Digitale Souveränität?

Den Begriff des Souverän kennen wir hauptsächlich aus Märchen. Der König handelt souverän, wenn über bestimmte Dinge geherrscht wird. Das kann ein Königreich, oder ein Land sein. Die digitale oder auch technische Souveränität bezeichnet ein selbstbestimmtes Handeln und Entscheiden von Menschen, Behörden, öffentlichen Institutionen und der Wirtschaft im digitalen Raum. Es geht um souveräne Infrastrukturen, Daten, Hard- und Software, also das unabhängige und selbstbestimmte Handeln unserer Gesellschaft. Weiterlesen …

Illustration Digitale Verwaltung Anrufe 3

Umfrage: Digitale Aktenführung und -bearbeitung

Wir haben im letzten Newsletter nachgefragt, ob der kommende Verwaltungskongress in digitaler Form, in Präsenz oder hybrid stattfinden soll. Eine knappe Mehrheit hat sich für einen hybriden Kongress, also einer Mischung aus Präsenz und Onlineformat ausgesprochen. Platz zwei belegt der Kongress in Präsenzform, der ein Netzwerken möglich macht.

In dieser Umfrage möchten wir wissen, ob Sie bereits eine elektronische Akte führen, ob Sie die Vorteile kennen oder ob Sie mehr darüber wissen möchten.

Die Umfrage ist beendet. Vielen Dank für Ihre Teilnahme!

Sie haben Themen und Beiträge für den Newsletter?

Arbeiten Sie an einem Digitalisierungsprojekt oder an der Verwaltungsmodernisierung und möchten aktuelle Entwicklungen Ihres Projektes im Newsletter Verwaltungsmodernisierung aufzeigen? Sie kennen eine Digitalisierungsheldin oder einen Digitalisierungshelden?
Schicken Sie uns eine E-Mail .

Wir freuen uns auf Ihre Beiträge!