Inhaltsspalte

IKT-Sicherheitsarchitektur

Serverzentrum
Bild: sdecoret / depositphotos.com

In der IKT-Sicherheitsarchitektur sind Aufbau und Bestandteile zur Ausgestaltung und Erreichung von Informationssicherheit für die Berliner Behörden abgebildet. Sie gibt einen Überblick über die zentralen Elemente der IKT-Sicherheitsarchitektur und beschreibt außerdem die Verbindungen zu den Teilen, die sich in der dezentralen Verantwortung der Berliner Behörden befinden. Die IKT-Sicherheitsarchitektur gibt Rahmenbedingungen für das Zusammenwirken von Informationssicherheitsmanagement und Sicherheitskonzeptlandschaft im Land Berlin wieder. Von der Planung von Maßnahmen bis hin zu deren Umsetzung und Kontrolle werden alle Ebenen dargestellt.

Die IKT-Sicherheitsarchitektur umfasst mehrere Ebenen beziehungsweise Elemente. In einem Rahmendokument zur IKT-Sicherheitsarchitektur werden diese Elemente für die zentrale und dezentrale Verantwortung übersichtlich beschrieben. Das heißt, dass auch Behörden und Einrichtungen des Landes, die ihre IKT nicht vom ITDZ zentral verantworten lassen, einheitliche Vorgaben zur Einhaltung von IKT-Sicherheitsmaßnahmen haben.

Damit ist die IKT-Sicherheitsarchitektur das zentrale Steuerungsinstrument zur Gewährleistung der IKT-Sicherheit in der Berliner Verwaltung.

Die IKT-Staatssekretärin oder der IKT-Staatssekretär hat die Gesamtverantwortung für die Informationssicherheit in Berliner Verwaltungen. Die fortlaufende Weiterentwicklung und Festsetzung der zentralen IKT-Sicherheitsarchitektur und der Standards für die IKT-Sicherheit in der Berliner Verwaltung stehen unter der Verantwortung der IKT-Staatssekretärin oder des IKT-Staatssekretärs.

Weitere Informationen zum Download

Hinweise:

  • Die pdf-Dateien sind nicht barrierefrei. Alternativ können Sie sich an die im Kontaktblock genannte Ansprechperson wenden.

IKT-Sicherheitsarchitektur - Rahmendokument

PDF-Dokument (91.5 kB)

IKT-Sicherheitsarchitektur - Bild

PDF-Dokument (98.2 kB)