Inhaltsspalte

Piff! Paff! e.V.: Sieben Lagen Knoblauch scharf

von Juliane Baldy

nach Die Troerinnen von Euripides

Bildvergrößerung: Titelbild: Sieben Lagen Knoblauch scharf
Bild: Piff! Paff! e.V.

Regie/Bühne/Kostüme: Thomas Donndorf
Mit: Juliane Baldy, Brigitte Faulhaber, Ellen Funke, Sandra Görlitz, Kristina Rubin, Loc Tan Tran, Henry Tuchlinsky

Premiere: Donnerstag, 12. Dezember 2019

SIEBEN LAGEN KNOBLAUCH SCHARF ist eine Bear­bei­tung von Juliane Baldy nach dem Stück »Die Troerinnen von Euripides«. Der Titel SIEBEN LAGEN KNOBLAUCH SCHARF bezieht sich auf die Ausgrabungs­stätte des möglichen historischen Trojas und der gleich­zeitigen Frei­legung der immer tieferen archäolo­gischen Schichten. Entgegen­gesetzt der Archäologie wird die Autorin die Schichten der Troerinnen so freilegen, bis sie in die heutige Zeit vorstößt.

Die besiegte Stadt. Wer übrig bleibt, sind die Gewinner, die keine mehr sind, weil Verlierer. Der Feind hat gewonnen, ergo ist er der Gewinner. Wer nicht zum Feind hält, ist kein Gewinner – in neuer deutscher Wirklich­keit.
Hilde. Die Umsied­lerin. In der DDR hat sie ihr Auskommen gefunden, im neuen Deutsch­land wird sie von den Ereig­nissen überrollt. All das, wofür Hilde gekämpft hat, gibt es heut­zutage nicht mehr.

„Im Fernsehen sagen sie, dass es uns nicht mehr gibt. Sie sagen, dass das so sicher sei wie das Amen in der Kirche. Dabei wissen die gar nicht, wie sicher das Amen in der Kirche mal war.“

PIFF! PAFF! wurde 2013 als Theater­gruppe gegründet und ist seit 2015 ein eingetra­gener Verein. Jährlich verwirk­lichen sie eine Produktion. Spiel­orte waren bisher das Theater­forum Kreuzberg, das HAU1 (Hebbel Theater Berlin), das Theater 89 und das Pathos Theater München.