Inhaltsspalte

Quadrophonie

Petra Flierl | Martin Colden | Marc Gröszer | Micha Reich

Malerei und Zeichnung

Ausstellung vom 28.08. bis 13.10.2013

„Augenscheinlich ergänzen sich Flierl, Colden, Reich und Marc Gröszer in den Ent­sprechungs­ver­hältnissen der Formauffassung und schaffen damit einen die ganze Ausstellung durchziehenden Bogen, der Näherungen und Distanzen zwischen den ästhetischen Haltungen unterstreicht.“
Christoph Tannert, 2013

Plakat: Quadrophonie
Plakat: Quadrophonie
Bild: Galerie Parterre Berlin

Die Galerie Parterre zeigt vier starke Einzelpositionen, die zugleich eine lebendige Ge­samt­schau ergeben. Fast 25 Jahre liegen dabei zwischen Marc Gröszer, dem jüngsten und Micha Reich, dem ältesten der ausstellenden Künstler. Eine mitreißende Ausstellung, die einen oftmals ausgeblendeten Teil der Berliner Kunstwirklichkeit in den Mittelpunkt rückt.

Ausstellungseröffnung

  • Dienstag
    27.08.2013
    20.00 Uhr

    Zur Eröffnung sprachen Christoph Tannert (Künstlerhaus Bethanien) und Kathleen Krenzlin (Leitung Galerie Parterre)

Veranstaltungen

  • Sonnabend
    31.08.2013
    18.00 bis 2.00 Uhr

    33. Lange Nacht der Museen
    Gespräch mit den ausstellenden Künstlern und Konzert mit dem Swing-Trio-Berlin, als Gast der Solist Hannes Schindler (Violine)

  • Donnerstag
    19.09.2013
    20.00 Uhr

    Film | Vortrag | Gespräch
    Gezeigt wurde »Heino Jaeger – look before you kuck«, der preis­gekrönte Dokumentar­film von Gerd Kroske aus dem Jahr 2012 in Anwesen­heit des Regisseurs

Kunstblatt

Quadrophonie – Martin Colden, Marc Gröszer, Petra Flierl, Micha Reich
Christoph Tannert: “Akute ästhetische Aufmerksamkeit”
12 Abbildungen, Berlin 2013, ISBN 978-3-943244-12-0 | 2,50 €

Kunstblatt: Quadrophonie (Plakat-Seite)

PDF-Dokument (454.8 kB) Dokument: Galerie Parterre Berlin

Kunstblatt: Quadrophonie (Text-Seite)

PDF-Dokument (408.0 kB) Dokument: Galerie Parterre Berlin