Gewalt

Statistisch gesehen werden viele von Ihnen nie in eine gewalttätige Situation geraten. Für den Ausnahmefall ist es dennoch sinnvoll, auf solche Situationen gedanklich vorbereitet zu sein. Wir haben kein Patentrezept zur Bewältigung jeglicher Aggression, aber wir können Ihnen Hinweise und Empfehlungen zur deeskalierenden und waffenlosen Konfliktvermeidung und -bewältigung geben, die sich aus polizeilicher Erfahrung bewährt haben.

öffentliche Gewalt

Verhalten bei Gewalt und Aggression

Gefühle sind häufig ein „Gefahrenradar“. Menschen bemerken meist instinktiv, dass sich eine bedrohliche Situation ankündigt. Lassen Sie sich in einem solchen Moment von Ihren Gefühlen leiten. Angst z.B. ist ein wichtiges Gefühl. Versuchen Sie nicht, diese zu verdrängen. Weitere Informationen

Schaubild mit einer Person, die einen anderen beim Aufstehen hilft

Verhaltensorientierte Gewaltprävention

Die Ansprechpartner für verhaltensorientierte Gewaltprävention vermitteln in Informationsveranstaltungen, Seminaren und Workshops den Umgang mit Aggression und Gewalt im öffentlichen Raum, in öffentlichen Verkehrsmitteln und in beruflichen Zusammenhängen. Weitere Informationen

Beiges Sofa mit blauer Tapete die ein Muster aus Fäusten zeigt

Häusliche Gewalt

“Häusliche Gewalt“ ist weder ein Tabu-Thema noch „Privatsache“, sondern kriminelles Unrecht. Der Begriff “Häusliche Gewalt” bezeichnet Gewaltstraftaten zwischen Personen in einer partnerschaftlichen Beziehung oder Personen, die in einem Angehörigenverhältnis zueinander stehen. Weitere Informationen

Trauriger kleiner Junge mit Puppe im Arm

Kindesmisshandlung

Wir können uns vorstellen, dass es kein leichter Schritt ist, die Polizei zu informieren, wenn Sie Anhaltspunkte für Misshandlungen oder Vernachlässigungen in Ihrer Umgebung feststellen. Aber machen Sie sich bewusst, dass Ihr Anruf oder Ihre Anzeige entscheidend für das Leben eines Kindes sein kann. Weitere Informationen

zunkunftsweisender Blick, Auge in einem Pfeil auf einem Schild abgebildet

Stalking

Mit dem Begriff Stalking wird das beabsichtigte und wiederholte Nachstellen einer Person umschrieben, das zur Strafbarkeit führen kann, wenn die betroffene Person durch die einzelnen Tathandlungen in ihrer Lebensgestaltung schwerwiegend beeinträchtigt und unzumutbar belästigt wird. Weitere Informationen

Mann mit Messer in der Hand

Messer machen Mörder

Ein gewaltpräventives polizeiliches themenbezogenes Unterrichtsangebot für Oberschülerinnen und Oberschüler an Berliner Schulen als Ergänzung zur herkömmlichen Anti-Gewalt-Veranstaltung (AGV). Es soll die Botschaft vermittelt werden: Ihr braucht kein Messer - Messer machen Mörder! Weitere Informationen

Frau verteidigt sich mit Pfrefferspray gegen Messerangriff

Keine Bewaffnung zum eigenen Schutz

Die Polizei rät vom Mitführen jeglicher Arten von Waffen ab. Auch zu Verteidigungszwecken sollten Messer, Pfefferspray und Schreckschusswaffen nicht mitgeführt werden. Die folgenden Verhaltenstipps können helfen, Ihr Sicherheitsgefühl und Ihre tatsächliche Sicherheit zu verbessern. Weitere Informationen