E-Mail-Header anzeigen

Kontakt auf Tastatur
Bild: Fotolia_VRD

Hier wird ihnen gezeigt, wie sie bei einzelnen E-Mail-Programmen und Webbenutzeroberflächen die erweiterten Headerdaten sichtbar machen und dem ermittelnden Beamten zur Verfügung stellen können.

Zunächst einmal zeigen wir Ihnen hier einen Beispiel-Header, damit Sie wissen, wie das aussieht, wonach Sie suchen:

Beispiel

Return-path: <ein_absender@ein_provider.de

Envelope-to: ein_empfaenger@provider_xyz.de
Delivery-date: Wed, 06 Oct 1999 09:44:55 +0200
Received: from b32-33.ein_provider.de ([192.168.100.201] helo=ein_provider.de)
        by www.ein_gateway.de with smtp (sendmail 8.02 #1)
        id 11Ylks-3336jE-33
        for ein_empfaenger@provider_xyz.de; Wed, 06 Oct 1999 09:44:54 +0200
Date: Wed, 6 Oct 1999 09:45:07 +0200
From: Absendername <ein_absender@ein_provider.de
To: ein_empfaenger@provider_xyz.de
Subject: meinegeheimenachricht
X-Mailer: Absenders’s registered AK-Mail 1.1 publicbeta0 [eng]
Mime-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=iso-8859-1
Content-Transfer-Encoding: quoted-printable
Message-Id: <E11Ylks-3336jE-33@www.ein_gateway.de
X-UIDL: dVJUZFOP&e94?&e9

Insbesondere bei E-Mails oder News-Artikeln sind die technischen Header-Daten für uns relevant. In den gängigen E-Mail-Programmen werden diese Daten normalerweise nicht angezeigt. Wenn Sie zum Beispiel den Ausdruck einer Microsoft Outlook Express E-Mail als Beweismittel zu einem Verfahren geben, dann genügt es leider nicht auf “Drucken” zu klicken, da die Header Daten dabei standardmäßig unterdrückt werden. Exemplarisch werden wir Ihnen hier kurz anhand der verbreiteten Programme Thunderbird und Microsoft Mail / Outlook und bei Webmailoberflächen verschiedener Anbieter zeigen, wie Sie die komplette E-Mail mit Header Daten ausdrucken können.

Hier können Sie sich kleine Videoanleitungen für die häufigsten Produkte herunterladen