Erreichbarkeiten der Bußgeldstelle

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger

aufgrund des Coronabedingten Lockdowns ist der Servicebereich der Bußgeldstelle weiterhin bis auf Weiters geschlossen. Mitteilungen können Sie weiterhin schriftlich per E-Mail (Bussgeldstelle@bowi.berlin.de), Fax oder per Post an die Bußgeldstelle senden. Bitte geben Sie dabei das Aktenzeichen an.

Führerscheine die aufgrund eines Fahrverbotes in amtliche Verwahrung genommen werden müssen, können bei den Polizeiabschnitten abgegeben oder per Post an die Bußgeldstelle gesandt werden. Führerscheine, die sich aufgrund von Fahrverboten bereits in amtlicher Verwahrung der Bußgeldstelle befinden, werden rechtzeitig vor Ablauf der Fahrverbotsfrist per Einschreiben zurückgesandt.

Nur bei persönlicher Vorsprache zur Akten-/Fotoeinsicht:

Magazinstraße 5
10179 Berlin (Stadtplan)

Telefon:

Eine Auskunftserteilung zu einzelnen Verfahren ist aus datenschutzrechtlichen Gründen am Telefon nicht möglich.

Sie erhalten unter der Rufnummer (030) 4664-796796 lediglich allgemeine Auskünfte über eine automatische Ansage.
Diese Informationen finden Sie auch auf diesen Seiten (z.B. Fragen und Antworten) sowie auf den Ihnen übersandten Schreiben.

Fax:

Telefax: (030) 4664-796197 / (030) 4664-796198
(Aus dem Ausland statt der 0 bitte die Vorwahl +49 wählen)

E-Mail:

bussgeldstelle@bowi.berlin.de
(Die Angabe des Aktenzeichens ist zwingend erforderlich.)
Wegen der noch fehlenden elektronischen Signatur kann ein Rechtsbehelf (z.B. Einspruch) per E-Mail nicht wirksam eingelegt werden.

Sicherstellungsgelände

Eine Auskunftserteilung zu einzelnen Verfahren ist aus datenschutzrechtlichen Gründen am Telefon nicht möglich.

Für Terminvereinbarungen nutzen Sie die Onlineterminbuchung oder die angegebene Rufnummer.

Tempelhof-Schöneberg Belziger Str. 52 10823 Berlin Tel.: (030) 4664-796218

Marzahn-Hellersdorf
Cecilienstr. 92
12683 Berlin
Tel.: (030) 4664-796214