Beschwerdemanagement

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger!

Die Polizei Berlin verfügt über ein leistungsfähiges Beschwerdemanagement.
Wir sind, mehr als jeder andere Bereich der öffentlichen Verwaltung, auf das Vertrauen der Menschen angewiesen und wir nehmen Ihre Hinweise, Anregungen und Beschwerden ernst!

Eine Behörde wie die Polizei Berlin mit mehr als 22.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die täglich in konfliktträchtigen Begegnungen polizeiliche Maßnahmen durchzusetzen hat, muss sich dieses Vertrauen immer wieder erarbeiten, dafür werben und es erhalten. Dazu benötigt sie ein gut funktionierendes Beschwerdemanagement.

Angesprochene Probleme müssen ernst genommen sowie schnell und kompetent bearbeitet, Fehler müssen erkannt und eingeräumt, Konsequenzen aufgezeigt werden.

Das möchten wir Ihnen bieten und wir können Ihnen versichern, dass die Prüfung Ihrer Vorwürfe und die Bearbeitung Ihrer Beschwerde kompetent und sachgerecht erfolgen werden.

Im Beschwerdeverfahren werden die betroffenen Dienstkräfte angehört und aufgefordert, sich zu den Vorwürfen schriftlich zu äußern. Die oder der Vorgesetzte prüft und bewertet den Vorgang und leitet ihn an die zuständige Beschwerdestelle weiter, die Ihnen nach einer abschließenden Prüfung das Ergebnis mitteilt. In geeigneten Fällen erfolgt eine persönliche Kontaktaufnahme. Dadurch können beanstandete Sachverhalte häufig unbürokratisch und schnell geklärt werden. Wünschen Sie dies nicht, erhalten Sie von uns selbstverständlich einen schriftlichen Bescheid. Wir halten in der Regel die Bearbeitungszeiten kurz und teilen Ihnen zeitnah das Ergebnis unserer Untersuchung mit.

Sie können Ihre Hinweise, Anregungen und Beschwerden per Post, Fax oder per E-Mail sowie über die Internetwache an uns senden.

Bei einer Kontaktaufnahme per E-Mail, bitten wir Sie, auch Ihre Postadresse anzugeben, da wir das Ergebnis unserer Untersuchung dann grundsätzlich schriftlich mitteilen und per Post versenden.

Wenn Sie jedoch zunächst eine telefonische Kontaktaufnahme wünschen, wenden Sie sich bitte an das Zentrale Beschwerdemanagement der Internen Revision (Kontaktdaten siehe oben rechts) oder an die Ansprechpersonen in den dezentralen Beschwerdestellen wenden.

Ihr Zentrales Beschwerdemanagement