Inhaltsspalte

Brennpunkt- und Präsenzeinheit (BPE)

Dienstgebäude der Brennpunkt- und Präsenzeinheit
Bild: Polizei Berlin

Mit der Umstrukturierung der Polizei Berlin ging 2019 sowohl ein Neuzuschnitt der Direktionen als auch die Gründung einer Brennpunkt- und Präsenzeinheit (BPE) einher.

Die BPE befasst sich überwiegend mit der polizeilichen Arbeit an den kriminalitätsbelasteten Orten der Direktion 5. Der Bereich ist geprägt von bunter Vielfalt, seinen sozialen und kulturellen Unterschieden und den daraus erwachsenen Konflikten.

Schwerpunkte der BPE sind:

  • die Warschauer Brücke mit RAW-Gelände (Abschnitt 51)
  • der Görlitzer Park (Abschnitt 53)
  • das Kottbusser Tor (Abschnitt 53)
  • der Hermannplatz (Abschnitt 54)
  • die Hermannstraße (Abschnitt 55)
  • der Alexanderplatz (Abschnitt 57).

Die tägliche Präsenz an den Brennpunkten soll die Arbeit der Kolleginnen und Kollegen der Abschnitte ergänzen und stärken. Vorrangige Aufgabe dieser Einheit ist es, Straftaten an den Kriminalitätsschwerpunkten der Stadt zu verhindern bzw. zu verfolgen und das Sicherheitsgefühl und die Lebensqualität der Bewohnerinnen und Bewohner zu steigern.