Rote Ampel ignoriert: Radfahrer mit Kopfverletzungen

Rote Ampel ignoriert: Radfahrer mit Kopfverletzungen

Ein Radfahrer ist bei roter Ampel über eine Berliner Kreuzung gefahren und mit einem Auto zusammengestoßen.

Krankenwagen

© dpa

Der 29-jährige Mann erlitt dabei am Mittwochnachmittag (11. August 2021) in Charlottenburg schwere Kopfverletzungen und Knochenbrüche, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Nach Zeugenaussagen soll der Mann gegen 16.30 Uhr trotz des roten Signals auf die Kreuzung Mommsenstraße und Lewishamstraße gefahren sein. Dabei wurde er von einem Auto erfasst. Dessen 24-jähriger Fahrer blieb unverletzt. Der Radfahrer wurde ins Krankenhaus gebracht.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 12. August 2021 11:56 Uhr

Weitere Unfallmeldungen